Beilage
Frucht
Früchte
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Reis
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quinoa-Kichererbsen-Superfood-Salat

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.01.2017 264 kcal



Zutaten

für
100 g Quinoa
1 Dose Kichererbsen, ca. 580 g Abtropfgewicht
4 Karotte(n), ca. 300 g
2 Zwiebel(n), jung
8 Dattel(n), getrocknet, entkernt, ca. 80 g
80 g Rosinen
50 g Pistazien, ohne Schale
5 EL Olivenöl
4 EL Zitronensaft
½ TL Salz
½ TL Kreuzkümmelpulver
½ TL Chilipulver
½ Bund Petersilie
2 EL Honig

Nährwerte pro Portion

kcal
264
Eiweiß
6,57 g
Fett
9,62 g
Kohlenhydr.
36,82 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Quinoa heiß spülen und ca. 18 min in 300 ml Wasser bissfest kochen, auskühlen lassen.

Kichererbsen abtropfen lassen, Karotten reiben, Jungzwiebel und Datteln fein schneiden, Pistazien hacken und alles mit dem Quinoa und den Rosinen vermischen.

Für das Dressing die Petersilie fein hacken, mit den restlichen Zutaten vermischen und über dem Salat verteilen.

Kann sofort serviert oder drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Ein echter Powersalat.

280 Kcal pro Portion.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

novabluesky

Super lecker und einfach ... Habe mir diese Woche Resteverwertung auf die Fahnen geschrieben. Habe daher getrocknete Kirschen statt Rosinen verwendet und Walnüsse statt Pistazien. Hat dem Geschmack nicht geschadet. Obwohl ich persönlich die Kombi mit Früchten/etwas Süßem im Essen sehr gerne mag, würde ich beim nächsten mal die Datteln (hatte Medjoul Datteln, die ja doch sehr lecker aber Suchkriterien Geschmacksintensiv sind) reduzieren. Das war selbst für mich etwas zu süß :-) Tolles Rezept! Wird es in der nächsten Zeit sicher öfter bei mir geben. Stelle mir das Rezept toll vor um es mit zur Arbeit zu nehmen, da man es ganz toll kalt essen kann und das Gericht auch überlebt, wenn man nicht unbedingt die Möglichkeit zum Kühlen hat. Danke für das Rezept !

19.12.2018 19:56
Antworten
Wemuth

sehr feines Rezept. Lecker und erfrischend

13.08.2018 18:32
Antworten
plakias

👍😋

24.04.2018 19:15
Antworten
plakias

👍😋 total lecker, statt Pistazien habe ich Sonnenblumenkerne genommen!!

24.04.2018 19:15
Antworten
crazydoerthe

Sehr sehr lecker und schön außergewöhnlich. Ganz tolles Rezept!

24.04.2018 17:32
Antworten
Ichaus

Ich tat noch eine rote Paprika hinzu. Sehr lecker insgesamt.

23.02.2018 20:33
Antworten