Backen
Eier
Frühstück
ketogen
Low Carb
Paleo
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pochiertes Ei aus dem Backofen

gelingsicher

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 24.01.2017 96 kcal



Zutaten

für
12 Ei(er)
12 EL Wasser
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
n. B. Fett

Nährwerte pro Portion

kcal
96
Eiweiß
7,72 g
Fett
6,89 g
Kohlenhydr.
1,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 13 Minuten Gesamtzeit ca. 18 Minuten
Mit dieser Methode kann man pochierte Eier ganz einfach im Ofen (auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen) backen.

Dafür nimmt man eine Muffinform, fettet diese ein. Ich nehme eine Silikonform, so entfällt das Einfetten.

In jede Muffinmulde gibt man 1 EL Wasser sowie ein rohes Ei. Nun kann man die Eier nach Belieben salzen und pfeffern, bevor man sie circa 13 Minuten im Ofen backt. Möchte man das Eigelb fester haben, sollte man sie etwa 15 Minuten im Ofen lassen.

Anschließend die Eier entweder vorsichtig mit einem Esslöffel aus den Formen heben oder die Formen auf einen Teller kippen.

Schmeckt sehr gut auf einem Salat oder auf getoastetem Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lauree

danke für das positive Feedback :) schönes Foto lg

08.01.2019 07:42
Antworten
patty89

Hallo das Ei aus dem Backofen ist simpel, lecker und gelingsicher Danke für die Idee LG patty

06.01.2019 12:43
Antworten
lauree

Liebe Christine, danke für dein Feedback. Vielleicht solltest du die Eier schon früher aus dem Ofen nehmen? Durch das hinzugegebene Wasser sieht es nämlich so aus, als ob das Eiweiß noch nicht fest wäre. Weil eigentlich wäre, bei passender Backzeit, das Eigelb noch flüssig. Würde mich über eine Rückmeldung deinerseits freuen. Liebe Grüße

18.06.2018 20:36
Antworten
schaech001

Hallo, ich finde die Idee, Eier im Backofen zu garen, super. Allerdings hat das mit einem pochierten Ei meiner Meinung nach wenig zu tun. Bei mir hat es sehr lange gedauert, bis das Eiweiß fest war...das Eigelb dann natürlich auch. Ich mach das sicher mal wieder als Ei aus dem Backofen, aber pochieren werde ich zukünftig wieder in Wasser mit Essig, das dauert dann auch nur 4 Minuten und nicht 25... Liebe Grüße Christine

18.06.2018 16:23
Antworten
lauree

Liebe Claudia, vielen Dank für deinen Kommentar und das Ausprobieren :) Das freut mich zu hören! Die exakte Garzeit hängt ja letztlich auch von der Größe der Eier ab. Welche Größe hattest du genommen? LG

17.05.2017 06:54
Antworten
Vlad73

Da ich pochierte Eier liebe musste, ich deine Methode ausprobieren. Was soll ich sagen ich nicht gedacht hätte das es so gut funktioniert Vielleicht muss ich noch ein wenig mit der Garzeit oder der Temperatur des Ofens herum experimentieren. Denn das Eigelb war mir fast ein wenig zu gar.. Aber das tut ja dem Geschmack keinen Abbruch. Danke für die tolle Idee und lieben Gruß Claudia

16.05.2017 20:50
Antworten
lauree

Super :) das freut mich sehr zu hören und ich bin gespannt auf das Foto :)

22.04.2017 15:23
Antworten
SilverShamrock

Das gibt's jetzt definitiv öfter. Die Methode ist superpraktisch, wenn man für mehrere Leute Ei zubereiten möchte. Und aus Silikonförmchen lassen die fertigen Eier sich wirklich ganz einfach rausdrücken. Irgendwie sind sie so hübsch geworden, dass ich sie gleich fotografieren musste :-D

22.04.2017 11:06
Antworten