Auflauf
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Rind
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lasagne

Lasagne ala casa

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 73 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 01.05.2005 1206 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
2 Bund Suppengrün
100 g Speck, durchw.
300 g Hackfleisch, gem.
2 EL Olivenöl
3 EL Tomatenmark
6 EL Wein, rot, kräftig
⅛ Liter Fleischbrühe, heiße
¾ Liter Milch, heiße
150 g Mozzarella
250 g Lasagneplatte(n), grüne
75 g Butter
50 g Mehl
100 g Parmesan, ger.
Salz und Pfeffer, schw.
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
1206
Eiweiß
51,30 g
Fett
78,75 g
Kohlenhydr.
70,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Gemüse und Speck würfeln und mit dem Hackfleisch in Öl anbraten. Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Rotwein, Brühe und 1/8 L. Milch zufügen und das Ragout ca. 30 Min. kochen.
Inzwischen aus 50 Gr. Butter, Mehl und Milch eine Bechamelsauce zubereiten und mit Salz und Muskat abschmecken. Den Mozzarella würfeln.
In die gebutterte Form nun Nudeln, Ragout, Mozzarella, Parmesanflocken und etwas Sauce schichtweise einfüllen. Es sollten 4-5 Schichten werden. Die letzte Schicht Nudeln mit Bechamelsauce überziehen, mit Parmesan bestreuen und Butterflöckchen aufsetzen. Bei 200 Grad ca. 30 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dertraeumer

Hallo Versatil, Danke für das Rezept. Ich hatte es schon mal gekocht und ein gutes Ergebnis produziert. Mir würde es jedoch helfen, wenn Du die Zutaten für Sie Béchamelsoße separiert darstellst und kurz beschreibst wie man die macht. Als Gelegenheitskocher (was Lasagne angeht) kann ich mir das leider nicht merken und muss jedes Mal noch in anderen Rezepten suchen. Dann hast Du im Rezept noch eine feste Mengenangabe, die sollte man splitten in z.B. 1/3 der Butter für die Béchamel usw. Danke und viele Grüße Stefan

06.10.2019 09:07
Antworten
versatil

Hallo Stefan, natürlich hast Du Recht und ich könnte die Herstellung einer Bechamelsosse detailiert beschreiben, aber es gibt davon in der Datenbank ca. 50 Rezepte, die in der Grundform alle sehr ähnlich sind und sich von meiner kaum unterscheiden. Außerdem ist das sooooo einfach, das ich dachte, es reicht die Zutaten "grob" auf zu zählen, damit die Zutatenliste komplett ist.

06.10.2019 10:24
Antworten
diana56

Danke für das leckere Rezept!

03.10.2019 12:27
Antworten
kälbi

Auch ich hatte lediglich 1 Bund Suppengrün und noch eine Dose stückige Tomaten verwendet. Ansonsten hat uns diese Lasagne sehr gut geschmeckt. LG Petra

06.12.2018 15:35
Antworten
KochMaus667

Hallo versatil, sehr, sehr lecker diese Lasagne! Habe sie schon öfter gemacht, aber jetzt auch mal ein Bild. LG Jutta

20.11.2018 16:17
Antworten
versatil

Hallo @all, wer die Lasagne etwas "fleischiger" mit weniger Gemüse mag, nimmt nur ein Bund Suppengrün und 400 Gr. Hackfleisch. Besonders pfiffig und schmackhaft wird das Ragout mit einem Tl. Sambal Olek. Für die Bechamelsauce habe ich in einem Topf in wenig Öl 1/2 Zwiebel angeröstet, grob zerstossenen Pfeffer und Piment (nach Geschmack) , sowie ein Loorbeerblatt zugegeben und dann in 1/4 L. Gemüsebrühe 10 Min. gekocht. Dann über ein Sieb abgießen und 1/4 Milch zufügen. Fertig ist eine sehr schmackhafte Brühe für die Sauce. Muß sooo nicht, geht auch einfacher. LG, Versatil

18.01.2007 15:38
Antworten
ramona11

Kommt echt kein Mehl in die Bechamelsauce?

09.01.2011 09:49
Antworten
issaboa

ist mein lieblingsrezept geworden....danke..... lg issaboa

04.09.2011 13:19
Antworten
Nenerle

Hm, klingt super lecker! Werde ich gleich heute versuchen. Aber auch mich macht die Bechamelssoße in abgewandelter Form ohne Mehl stutzig... Kann mir dazu jemand ganz schnell etwas sagen?

20.01.2012 14:20
Antworten
Kruemelchen158

Hallo Jürgen, ich wollte am nächsten Wochenende mal deine Lasagnerezept nachkochen, aber die Bechamelsauce wie in deinem 1 Kommentar, nur da steht nichts von Mehl, ist das richtig so ohne Mehl? LG Gaby

22.04.2012 09:50
Antworten