Süße Vanille-Kugeln


Rezept speichern  Speichern

Kugeln mit Vanille-Pudding-Füllung, für 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 2.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 17.01.2017 2710 kcal



Zutaten

für

Für die Creme: (Vanillecreme)

1 Vanilleschote(n)
250 ml Milch
30 g Speisestärke
1 Eigelb
50 g Zucker

Für den Teig:

250 g Mehl
50 g Zucker
150 g Magerquark
50 g Butter
1 Ei(er)
40 ml Milch
2 TL Backpulver
n. B. Salz

Außerdem:

50 g Zucker zum Wälzen
25 g Vanillezucker zum Wälzen
n. B. Butter zum Bepinseln
Mehl für die Arbeitsfläche

Nährwerte pro Portion

kcal
2710
Eiweiß
69,65 g
Fett
74,20 g
Kohlenhydr.
432,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Für die Vanillecreme die Vanilleschote halbieren und mit der Rückseite eines Messers das Vanillemark herauskratzen. Von der Milch etwas abnehmen und darin die Speisestärke und das Eigelb gut verrühren. Anschließend in einem Topf die Milch, den Zucker, das Vanillemark und die Vanilleschote aufkochen lassen. Sobald die Milch zu kochen beginnt, rührt ihr die Stärkemischung zügig unter. Die Mischung nochmal kurz aufkochen lassen, bis sie beginnt, anzudicken. Den entstandenen Pudding vom Herd nehmen und die Vanilleschote entnehmen.

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und kurz miteinander zu einem Teig verkneten. Nicht zu lange, ansonsten wird er zu klebrig. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig rechteckig ausrollen und in ca. 5 x 5 cm große Quadrate schneiden. In die Mitte einen Klecks Vanille-Füllung geben und die Ecken übereinanderschlagen. Gut verschließen und mit den Händen zu einer Kugel formen. Anschließend die Vanille-Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Gebacken werden sie im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten.

Den Zucker mit dem Vanillezucker vermischen. Die noch heißen Vanille-Kugeln mit Butter bepinseln und in der Zuckermischung wälzen. Zum Schluss die Kugeln komplett abkühlen lassen und dann vernaschen.

Die süßen Vanille-Kugeln sind ein absoluter Vanille-Traum. Der lockere Teig wird mit einem cremigen Vanille-Pudding gefüllt und erhält eine süße Zuckerkruste. Zudem schmecken sie besser als vom Bäcker. Ihr könnt sie zum Frühstück, auf einer Party oder zum Kaffee am Nachmittag vernaschen.

Ergibt 30 Portionen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bummi1973

Aufgrund der schlechten Bewertung habe ich einen normalen Vanillepudding aus 400 ml Milch gekocht. Die Milch im Quarkteig habe ich weggelassen und dafür noch ein Eigelb dazu. Herrausgekommen ist ein leckeres Gebäck, Danke für deinen Rezeptvorschlag!

10.07.2018 08:32
Antworten
sabi0304

Diese Bällchen sehen echt lecker aus, deshalb habe ich sie gerade nachgebacken und hätte am liebsten alles an die Wand geklatscht! Ich bin eigentlich sehr geschickt in der Küche, aber der Teig klebte furchtbar beim Ausrollen, der Pudding wurde vorm Befüllen gekostet und schmeckte komisch wegen der vielen Stärke. Zum Schliessen der Kugeln war der Teig vom Mehl sehr Trocken(den man ja zum Ausrollen benötigte!) und beim Backen sind genau an den trockenen Stellen diese Brötchen aufgeplatzt. Katastrophe. Geschmacklich: die ganze Arbeit absolut nicht wert. Der Pudding selbst schmeckt ganz eigen wegen der ganzen Stärke, irgendwie mehlig, pampig. Für uns ein Rezept, dass leider nur viel Ziet kostete und gar nicht gut schmeckt. Schade

07.09.2017 12:44
Antworten