Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.01.2017
gespeichert: 36 (0)*
gedruckt: 470 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.04.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
120 g Butter, Raumtemperatur
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er), Raumtemperatur
150 g Mehl
50 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Mandeln, gemahlen
1 TL Zimtpulver
 n. B. Salz
2 TL Backpulver
200 ml Milch, Raumtemperatur
  Für das Frosting: (Zimtsahne)
1/2 TL Zimtpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Sahnesteif, alternativ 1 TL San-apart
300 ml Sahne
  Für die Dekoration:
 n. B. Kekse (Zimtsterne)
 n. B. Zimtpulver
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für unseren leckeren Rührteig werden wie immer als erstes Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig gerührt. Die Butter sollte dabei deutlich heller werden. Dann kommen die Eier dazu und werden gut untergerührt. Die Eier sollten unbedingt Raumtemperatur haben, damit sie sich gut mit der Butter verbinden.

Für die Mehlmischung wird das Mehl mit den gemahlenen Haselnüssen, den gemahlenen Mandeln, dem gemahlenen Zimt, dem Salz und dem Backpulver vermengt. Im Wechsel mit der Milch wird die Masse dann zu der Butter-Eimasse gegeben und so kurz wie möglich verrührt. Wenn Kuchenteig zu lange gerührt wird, wird er durch das Gluten im Mehl zäh und nicht mehr so schön fluffig. Dann kann der Teig auch schon in den Muffin-Förmchen verteilt und gebacken werden.

Bei 180 °C Ober-/Unterhitze kommen sie anschließend für 20 - 25 Minuten in den Ofen. Bleibt nach dem Backen bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr hängen, sind sie fertig und müssen vollständig abkühlen.

Danach geht es mit der leckeren Zimtsahne weiter. Dazu vermischt ihr zunächst den Zimt mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif und gebt es während des Schlagens zu der kalten Sahne.

Mit einem Spritzbeutel könnt ihr das Frosting dann auf den Cupcakes verteilen und die Cupcakes noch mit Zimtsternen und gemahlenen Zimt dekorieren.

Ergibt 12 Portionen.
Zimtstern-Cupcakes
Von: amerikanisch-kochen.de, Länge: 2:32 Minuten