Pellkartoffeln mit Radieschen-Joghurt


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (104 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.01.2002



Zutaten

für
1 kg Kartoffeln, festkochend, klein
3 Bund Radieschen
Salz und Pfeffer
100 g Speck, durchwachsen
½ Bund Schnittlauch
4 Becher Naturjoghurt
4 TL Mineralwasser
Zitronensaft, nach Bedarf
½ Kästchen Kresse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Kartoffeln in der Schale in Salzwasser gar kochen.

Inzwischen die Radieschen putzen, waschen, in Scheiben schneiden und die Scheiben in Streifen teilen, mit etwas Salz bestreuen und ziehen lassen.

Den Speck in feine Würfel schneiden, in der Pfanne anrösten und die Speckwürfel auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Den Joghurt in einer großen Schüssel mit Mineralwasser glatt rühren, Radieschen, Speckwürfel und Schnittlauchröllchen dazugeben und mit Pfeffer, Zitronensaft und evtl. etwas Salz abschmecken.

Die Kartoffeln pellen, mit Kresse bestreuen und zusammen mit dem Radieschen-Joghurt servieren.

Den Radieschen-Joghurt kann man auch als Dip zu Kräckern oder Gemüsestiften reichen, dann die Radieschen in sehr feine Streifen schneiden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ani0205

Ich hab das Rezept heute ausprobiert, leider hatte ich keine Kresse aber hat trotzdem super geschmeckt. Wird in jedem Fall, nochmal gemacht 😊

29.04.2021 17:51
Antworten
koch-chefin

Ich habe den Speck weggelassen, da ich mich vegetarisch ernähre, dafür aber 2 Zehen Knoblauch und etwas frische Minze zum Joghurt gegeben - perfekt!

19.04.2021 16:38
Antworten
Gäbelchen1967

Ich meinte, es war auf jeden Fall mit dem Speck sehr lecker ! 😁

04.08.2020 15:09
Antworten
Gäbelchen1967

Hallo Aurora, dieses Rezept habe ich heute zum Mittagessen für 2 Personen ausprobiert. Es hat uns gut geschmeckt. Ich habe Joghurt nach Bedarf genommen, für jeden etwa 4 große EL und für jeden 3 mittelgroße Kartoffeln. Ich habe auch für 2 Portionen etwas weniger als 1 1/2 Bund Radieschen gebraucht. Joghurt gibt es kleine und große Becher. Wir kaufen nur die 500 g Becher, hier sind sicher in der Zutatenliste kleine gemeint. Ein bisschen genauer wäre prima. Ich bin aber gut klargekommen : ) Der Joghurtdip war auf jeden flammt dem Speck ganz lecker, mache ich sicher nochmal. Danke fürs teilen. Ein Foto ist unterwegs.

04.08.2020 15:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker, das wird sicher öfter auf den Tisch kommen.

18.07.2020 18:07
Antworten
kochprinzessin

Super lecker und leicht

02.08.2003 14:06
Antworten
Amayer

Hört sich nicht nur lecker an, ist äußerst lecker, ein super leichtes Sommeressen

11.07.2003 09:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schmeckt auch klasse als Dip zum Grillen, zum Beispiel zu Folienkartoffeln oder Kartoffelspiessen vom Grill.

04.06.2003 10:22
Antworten
Aurora

Kleine neue Kartoffeln (Frühkartoffeln) muss man nicht pellen, die schmecken auch sehr lecker mit der Schale. Liebe Grüße Aurora

20.03.2003 20:01
Antworten
binikatz

ich mache das so, dass ich in diesem fall - kartoffeln mit dip - den speck auslasse, die grieben herausnehme und die ungeschälten kartöffelchen im speckfett knusprig brate. beim anrichten werden die grieben mit ein paar kräutern über das gericht gestreut.

16.06.2020 13:16
Antworten