Klatschkuchen


Rezept speichern  Speichern

für eine Springform von ca. 26 cm, ohne Mehl

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.01.2017



Zutaten

für

Für den Teig:

6 Ei(er), getrennt
150 g Zartbitterschokolade, geschmolzen
125 g Zucker

Für den Belag:

1 Glas Preiselbeeren
2 Becher Schlagsahne
2 Pck. Sahnefest
1 Pck. Vanillezucker
etwas Kakao zum Besäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Tage 3 Stunden 5 Minuten
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Zucker lange schaumig schlagen. Das Eiweiß steif schlagen.

Die geschmolzene Schokolade mit der Eiermasse verrühren. Dann den Eischnee mit einem Schneebesen langsam unterheben. Die Tortenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.

Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Min backen.

Den Kuchen in der Form erkalten lassen. Mit einem scharfen Messer vom Rand lösen, auf eine Tortenplatte stellen und 2 - 3 Tage kühl, z.B. Keller, ruhen lassen. In dieser Zeit verändert sich die Oberfläche des Kuchens. Erst ist sie knusprig, nach den 2 - 3 Tagen ist sie dann weich.

Jetzt kommen die Preiselbeeren darauf und dann wird die steif geschlagen Sahne darauf "geklatscht".
Der Kuchen sollte noch ein paar Stunden im Kühlschrank verbringen. Dadurch weicht der Schokoladenteig dankt der Preiselbeeren leicht durch. Kurz vorm Servieren kommt dann der Kakao auf die Sahne.

Ich mache diesen Kuchen fast immer wenn mal ein großer Besuch kommt und ich zwei Kuchen benötige. So kann ich diesen 2 - 3 Tage vorher backen und habe dann nur noch 5 Min. Arbeit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

venoni

Hallo Netti, vielen Dank für dein Kommentar und die tolle Bewertung! Ich liebe auch diese Kombination der süßen Schokolade mit den säuerlichen Preiselbeeren :-) Wenn's geht, versuch doch mal den Teig wirklich 2 Tage vorher zu backen. Dann gelinkt die Verbindung mit den Preiselbeeren noch besser ;-)

30.01.2017 16:26
Antworten
Netti2074

Hallo! Vielen Dank für das super tolle Rezepte. Ich habe den Boden heute morgen gebacken und für gut 3 Stunden in der kalten Garage abgekühlt. Am Mittag die Preiselbeeren und Sahne auf dem Boden geklatscht und für weitere 3 Stunden in die Garage zum kühlen gestellt! Gerade haben wir ihn angeschnitten und probiert und ich kann nur eines sagen GROSSARTIG! Den gibt es bestimmt in kürze wieder. Ganz einfach zu machen, aber mit großem Wow Effekt. LG Netti

28.01.2017 17:47
Antworten