Schweinelende mit Gemüse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mein Schlemmertopf für besondere Anlässe

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 18.01.2017



Zutaten

für
1 TL Butterschmalz
200 g Rosenkohl, geputzt
200 g Blumenkohl, geputzt
200 g Möhre(n), in Scheiben, Wellenschnitt
150 g Lauch, geputzt, in grobe Röllchen/Scheiben geschnitten
150 g Erbsen,TK
500 ml Gemüsebrühe, klare (Rezept in meinem Profil)
340 ml Kokosmilch
2 TL Currypulver
2 TL Speisestärke
600 g Schweinelende(n), pariert
1 TL Butterschmalz
Chilisalz
Pfeffer, schwarzer, gemahlen
etwas Zitronenabrieb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Gemüse wie in der Zutatenliste angegeben vorbereiten.

Den Rosenkohl, Blumenkohl und Möhren ca. 5 Min. in einer Pfanne in Butterschmalz anschwitzen. Den Lauch dazugeben und ca. 2 Min. mit anschwitzen. Das Gemüse in einen Topf geben und die Gemüsebrühe angießen und nur leicht köcheln lassen.

Das Filet quer in ca. 15 - 20 mm dicke Scheiben schneiden und in der selben Pfanne von beiden Seiten bei starker Hitze anbraten. Das Fleisch heraus nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und bei ca. 100 ° C im Backofen warm halten, durchziehen lassen.

Die Kokosmilch evtl. vorher kräftig aufrühren und bei nur noch kleiner Hitze ebenfalls in der Pfanne aufkochen, die Curry-Gewürzmischung dazugeben und gut verrühren und zu dem Gemüse geben. Das Gemüse mit in etwas Wasser aufgelöster Speisestärke auf die gewünschte Konsistenz binden.

Jetzt das Fleisch mit dem ausgetretenen Fleischsaft dazugeben. Alles mit Chilisalz, Pfeffer und Zitronenabrieb abschmecken. Zum Schluss die aufgetauten Erbsen dazugeben, das Gericht nochmals umrühren und sofort servieren.

Wir essen gerne Baguette, Kartoffelstampf, Nudeln oder Reis dazu.

Diesen Topf kann man auch ohne Fleisch zubereiten - als rein vegetarische Variante. Dazu den Fleischanteil durch Gemüse ausgleichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, Schweinelende war mir im Moment etwas zu teuer, deshalb habe ich nur dieses oberleckere Gemüse gekocht (Rosenkohl mag ich im Moment noch nicht, dafür einfach Mais aus der Dose genommen wegen der Farbe). Dazu dann Salzbraten und Kartoffelpüre, sehr, sehr lecker Liebe Grüße Christine

23.08.2020 16:42
Antworten