einfach
Fleisch
Frucht
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Schnell
Sommer
Studentenküche
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Avocado-Carbonara

einfache Carbonara mal anders

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.01.2017 528 kcal



Zutaten

für
300 g Penne oder andere Nudeln
Salzwasser
1 Knoblauchzehe(n), evtl. mehr
n. B. Zitronensaft, frisch gepresst
1 Eigelb
120 ml Sahne
3 Scheibe/n Bacon
1 Avocado(s)

Nährwerte pro Portion

kcal
528
Eiweiß
16,72 g
Fett
15,47 g
Kohlenhydr.
78,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanleitung im Salzwasser kochen. Inzwischen das Avocadofruchtfleisch und die Knoblauchzehe in einen Standmixer geben und kurz durchmixen, bis die Zutaten eine cremige Konsistenz haben.

Anschließend das Eigelb und den Zitronensaft zugeben und noch einmal mixen. Nun nach und nach die Sahne hinzufügen und so lange mixen, bis die Masse cremig genug ist.

Ein Stück Küchenrolle auf einen Teller legen, die Baconstreifen drauf und bei etwa 800 Watt für 3 Minuten in die Mikrowelle stellen. Natürlich kann man den Bacon auch klassisch in der Pfanne zubereiten.

Idealerweise ist die Soße vor den Nudeln fertig und diese somit noch warm, da die Soße nicht erhitzt wird und durch die warmen Nudeln eine angenehme Temperatur bekommt.

Zum Schluss die Nudeln abgießen - am besten nicht mit kaltem Wasser abschrecken - und in eine Schüssel geben, die Nudeln mit der Soße vermischen und den Bacon in kleine Teile brechen und drüberstreuen.

Diese Carbonara ist sehr variabel und schmeckt auch mit Cherrytomaten, Brokkoli, Paprika etc. Bei Bedarf noch Parmesan drüberstreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Garys-Kochstube

Hallo Christine, Freut mich, dass es dir geschmeckt hat. :-)

14.03.2017 11:41
Antworten
schaech001

Hallo, heute gab es bei mir die Avocado-Carbonara. Habe nur eine Portion zubereitet und die ganze Avocado dazu hergenommen (was hätte ich mit dem Rest sonst auf die Schnelle machen sollen...). 60g Sahne, das Eigelb, 1 Knoblauchzehe und ein Spritzer Zitronensaft kamen dazu und natürlich noch Gewürze wie Salz, Pfeffer und etwas Chilipulver. War sehr lecker und wunderbar saftig. Liebe Grüße Christine

15.02.2017 16:30
Antworten