Vegetarisch
Vegan
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Resteverwertung
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kichererbsen-Kartoffel-Curry

vegan und schnell zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.01.2017



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
400 g Tomaten, stückige
100 g Kichererbsen
400 ml Gemüsebrühe

Für das Curry: (Currybasis)

2 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n)
2 EL Currypulver
1 ½ TL Paprikapulver, geräuchert
1 TL Thymian
1 TL Pimentpulver
1 TL Mandelmus
1 TL Kreuzkümmelpulver
½ TL Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln. Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und die restlichen Zutaten für die Currybasis in die Pfanne geben, verrühren und 2 Minuten anschwitzen. Die Kartoffeln hinzugeben und 3 Minuten mitbraten.

Mit einem Schuss Gemüsebrühe ablöschen, die angebackenen Gewürze vom Boden lösen und alles salzen. Kurz schmurgeln lassen, die restlichen Zutaten hinzugeben und alles 25 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Abschmecken und falls nötig etwas nachsalzen.

Dazu passt gedünstetes Gemüse und Rosinen-Reis mit Mandelsplittern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.