Salat
Gemüse
Krustentier oder Fisch
Krustentier oder Muscheln
Sommer
Vegetarisch
Frühling
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargel-Rauke-Salat

Entschlacken auf die edle Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 17.01.2017 456 kcal



Zutaten

für
800 g Spargel, weiß
1 TL Butter
½ TL Zucker
80 g Rauke
150 g Tomate(n), reife
3 EL Weißweinessig
4 EL Olivenöl
2 EL Walnussöl
Salz und Pfeffer
8 Garnele(n), roh, ohne Kopf und Schale, à ca. 30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Die Stangen in kochendem Salzwasser mit der Butter und dem Zucker in 10 - 14 Minuten, je nach Dicke der Stangen, bissfest garen. Vorsichtig abgießen und dabei 8 EL vom Sud aufbewahren. Die Rauke putzen, waschen und trocken schleudern. 3 EL Rauke sehr fein hacken.

Die Tomaten vierteln, entkernen und ca. 0,5 cm groß würfeln. Weißweinessig, Spargelsud, 2 EL Olivenöl, Walnussöl, etwas Salz und Pfeffer verquirlen. Gehackte Rauke und Tomaten unterheben. Die Hälfte über den Spargel geben und beiseite stellen.

Die Garnelen längs am Rücken einschneiden, entlarven, waschen und trocken tupfen. 2 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Garnelen darin bei mittlerer Hitze 3 - 4 Minuten braten, salzen und pfeffern. Restliche Rauke mit der übrigen Tomatenvinaigrette mischen, mit dem Spargel und den Garnelen anrichten und sofort servieren.

Tipp: Wenn man den Spargel nicht gleich verwenden kann, sollte man ihn sofort nach dem Einkauf in ein feuchtes Tuch wickeln und ins Gemüsefach des Kühlschranks legen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.