Geschmorte Beinscheibe aus dem Dutch Oven


Rezept speichern  Speichern

Für die Outdoorküche im FT3

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.01.2017



Zutaten

für
2 Rinderbeinscheibe(n)
150 g Bauchspeck, grob gewürfelt
1 große Zwiebel(n), rot
2 Frühlingszwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 Chilischote(n)
2 Paprikaschote(n), rot
250 ml Rinderbrühe
250 ml Bier, dunkles
1 große Kartoffel(n) vorwiegend festkochend (oder 1 Süßkartoffel)
n. B. Butter
Salz und Pfeffer
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 5 Minuten
Den Dutch Oven (FT3) auf die Feuerstelle stellen. Etwas Öl hinein geben und die Beinscheiben kurz und scharf anbraten. Anschließend wieder herausnehmen.

Zwiebel, Frühlingszwiebeln und Kartoffel in nicht zu feine Scheiben schneiden, Paprika in Streifen schneiden.

Das Gemüse mit dem Speck in den Dutch Oven geben und anbraten. Mit Brühe und Bier auffüllen. Die gemörserten Chilis und zerdrückten Knoblauchzehen dazugeben. Die Beinscheiben darauf legen. Sie sollten mit der Flüssigkeit leicht bedeckt sein. Zudecken und 4 Kohlen unter den Oven und 8 darauf legen. Ca. 2,5 Stunden köcheln lassen. Gelegentlich die Flüssigkeit kontrollieren und bei Bedarf nachgießen. Zum Schluss sollte noch so viel Flüssigkeit vorhanden sein, dass man sie mit ca. 1/3 des Gemüses zu einer sämigen Soße zerstampfen kann. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Beinscheiben mit 2/3 des Gemüses heraus nehmen und warm stellen. Den Rest mit einem guten Klacks Butter zu einer sämigen Soße zerstampfen und verrühren.

Alles auf Tellern anrichten. Kenner können noch wilden Thymian und/oder Majoran darüber streuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silli_kocht

Sehr lecker, super zart und prima Würzung. Das Fleisch war bereits nach 2 Stunden super zart.

07.04.2018 17:49
Antworten