Chilenischer Maiskuchen Sayda

Chilenischer Maiskuchen Sayda

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.04.2005



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, vom Rind
2 große Zwiebel(n)
50 g Sultaninen
1 Dose/n Oliven, schwarz
4 Ei(er), hart gekocht
8 Maiskolben, frisch ODER:
500 g Maiskörner, TK
Basilikum, frisch
Salz
½ TL Kümmel
1 TL Paprikapulver, süß
Öl (Sonnenblumenöl)
1 EL Butter
200 ml Milch
1 EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebeln schälen und fein hacken, dann in Öl glasig braten, salzen und mit jeweils der Hälfte des Kümmels und des Paprikas würzen. Zur Seite stellen.
Das Hackfleisch krümelig anbraten, ebenfalls salzen und mit dem restlichen Kümmel und Paprika würzen. Hackfleisch und Zwiebeln mischen, die Sultaninen zufügen, alles nochmals gut mischen und in eine ca. 10 cm hohe Auflaufform füllen.

Falls Maiskolben verwendet werden, die Maiskörner ablösen und diese, beziehungsweise die aufgetauten TK-Maiskörner zusammen mit dem Basilikum in der Küchenmaschine zerkleinern. Die Milch zugeben, so dass ein Püree entsteht.
Die Butter in der Pfanne erhitzen und darin das Püree bei geringer Hitze eine goldgelbe Farbe annehmen lassen. Das Püree sollte nicht zu zäh werden. Im Zweifel lieber noch etwas mehr Milch zugeben. Dann beiseite stellen.

Die hartgekochten Eier in Scheiben schneiden und jeweils abwechselnd mit einer Olive auf das Hackfleisch-Zwiebelgemisch in der Auflaufform legen. Darüber das Maispüree streichen. Zuletzt den Zucker darüber streuen. Im Ofen bei 200 Grad in ca. 20 Minuten goldbraun überbacken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

red_angel

Was hat es denn mit dem Namen Sayda auf sich? Das Gericht heißt pastel de choclo.

31.12.2013 02:58
Antworten
red_angel

Ich liebe dieses Gericht!!!! Allerdings lasse ich die Oliven weg (ich mag sie nicht) Des Weiteren bitte KREUZKÜMMEL (Cumin) statt Kümmel, das ist etwas ganz anderes!!! Morgen mach ich das wieder...

31.12.2013 02:56
Antworten
garches

Hallo Marix, Ich bin zufällig auf Dein Rezept gestoßen, und da ich auch gerade meine Urlaubsfotos von Chile angeschaut hatte, habe ich Lust bekommen etwas chilenisches zu kochen. Ich kann nur sagen, es schmeckt toll. Ich werde es bestimmt wieder kochen. Vielen Dank und liebe Grüße Andrea

10.05.2005 13:30
Antworten