Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Himbeer - Grieß - Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.04.2005 3766 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
60 g Butter
500 g Naturjoghurt
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
500 g Grieß (Hartweizengrieß)
1 Pck. Backpulver
300 g Himbeeren, (frisch oder TK)
200 ml Orangensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
3766
Eiweiß
104,45 g
Fett
98,03 g
Kohlenhydr.
595,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eier trennen. Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen und mit Joghurt, Eigelb, Zucker und Vanillezucker ca. 10 Min. cremig schlagen. Grieß und Backpulver einrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Eine Kastenform (30 cm Länge) mit Backpapier auslegen. Die Hälfte des Teiges hineingeben und mit der Hälfte der Himbeeren bedecken, Schichtung wiederholen. Kuchen im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 90 Minuten bei 180°C (Gas: Stufe 2) backen.
Kuchen anschließend mit Orangensaft beträufeln und in der Form erkalten lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schildkrötenlotzi

ist ganz lecker , mal was anderes. Ist schnell gemacht. Mit dem o-saft lecker saftig.

14.03.2019 17:24
Antworten
nl89

Habe den Kuchen heute gebacken. Sehr lecker. Die Konsistenz ist etwas anderes als „normaler“ Kuchen aber ich finde das echt gut! Habe ihn mit Kirschen gebacken. Ach und ich habe den Teig in eine Springform umfüllen müssen, schon bei der Hälfte des Teiges und den Kirschen hat meine Kastenkuchenform ihr Limit erreicht. Aber in rund und dann in kleine Teile zerlegt genauso gut ;) Danke für das schnelle und leckere Rezept.

01.07.2018 14:09
Antworten
Nuray113

Hallo... Also ich habe mich das Rezept gehalten... merke gerade nur, dass die Tüte Himbeeren 500g waren. Ich kann dazu nur eins sagen: SUUUPERLECKER! Fluffig, nicht zu süß und richtig schön fruchtig. Den Kuchen mache ich sicher bald wieder! Danke für dieses tolle Rezept!

30.12.2016 19:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Statt Gries geht auch 250 g Mehl (Backzeit ca. 60 min). Statt Naturjoghurt kann man auch 500 g Heidelbeer-oder Himbeerjoghurt nehmen. Da der Joghurt aber ganz schön süß ist bräuchte man nur ca. 100 g Zucker. Wir haben außerdem die Himbeeren nach Gefühl reingetan. Leckeres Rezept vorallem wenn man Lust auf Frühling hat.

12.02.2012 14:31
Antworten
Nomi

Hallo, ich war heute auf der Suche nach einem einfachen und schnellen Kuchenrezept.... und bin hier fündig geworden! In Anlehnung an das Rezept und die Kommentare ist bei mir folgendes rausgekommen 1 kleine Springform (als Geburtstagsmitbringsel gedacht) + etliche Muffins Da mein Dinkelgrieß nicht komplett gereicht hat, habe ich mit Haferflocken aufgefüllt. Auf dem Weg in den Keller, um die Himbeeren zu holen, ist mir die Dose Ananas entgegengesprungen und deshalb habe ich auf Himbeeren/Orangensaft verzichtet und habe die Dose verwendet und den Saft drüber geträufelt. Ergebnis: ganz interessant, nicht so süß und definitiv wiederholbar und ausbaufähig mit allem, was die Vorräte so hergeben. Danke für das Rezept! VG Nomi

08.01.2012 20:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

hi sikka,das ist ja mal ein tolles rezept.werd ich morgen zum kaffe machen.mein frauchen liebt gries , kuchen ,himbeeren sowieso .... und das alles als kuchen :o) das wird klasse. da macht sie bestimmt hüpfsprünge liebe grüsse, jenny

27.01.2006 14:53
Antworten
sikka

Hallo Eisibär, vielen Dank für den Tip! Mit Kirschen werd ich ihn auch mal ausprobieren. LG, Sikka

26.01.2006 17:35
Antworten
Eisibär

Hallo Sikka, der Kuchen schmeckt sehr lecker! Ich habe statt den Vanillezucker das Mark einer Vanilleschote verwendet. Es passte auch der ganze Teig in die Form und vor allem ist auch nix übergelaufen (was ich befürchtete). Auch sind die 200ml Orangensaft nicht zuviel. Nächstes mal gibts den Kuchen mit Kirschen :-) LG Eisibär

25.01.2006 16:53
Antworten
sikka

Hallo imbieras, doch doch, die 90 Minuten stimmen wirklich. Sonst wird der Grieß nicht fest. Im Umluftofen muss der Kuchen allerdings nur bei 160 ° backen. Und während der letzten 20 Minuten kann man ihn mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Schmeckt übrigens auch mit Kirschen lecker. LG, Sikka

09.05.2005 11:32
Antworten
imbieras

Hallo, Braucht Grieß bzw. ein KastenKuchen wirklich 90 Minuten im Backofen?? Für mich klingt das nicht ganz glaubwürdig... gruß imbieras

01.05.2005 11:11
Antworten