Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.01.2017
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 363 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.10.2014
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Vorteig:
150 g Weizenmehl Type 405
1 Würfel Frischhefe
1 TL, gehäuft Zucker
100 ml Mandelmilch (Mandeldrink), lauwarm
  Für den Teig:
350 g Weizenmehl Type 405
200 g Margarine, z. B. Alsan
50 g Zucker
25 g Marzipan
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zimt
50 ml Mandelmilch (Mandeldrink), zimmerwarm
  Für die Füllung:
370 g Rosinen
50 g Orangeat
50 g Zitronat
150 g Mandeln, gehackt
100 ml Rum
200 g Marzipan
  Außerdem:
200 g Margarine, z. B. Alsan
150 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker, nach Belieben

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 22 Tage 1 Std. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Vortag Rosinen, Orangeat, Zitronat und gehackte Mandeln in einem geschlossenen Behälter in Rum einlegen.

In einer größeren Rührschüssel alle Zutaten für den Vorteig verkneten, mit einem Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Anschließend die restlichen Teigzutaten untermischen und alles ca. 10 Minuten gründlich durchkneten.

Die eingelegten Rosinen, gehackten Mandeln und das Zitrusgemisch aus dem Rum nehmen.
Den Teig auf einer Arbeitsfläche ausbreiten und die eingelegten Zutaten vorsichtig einarbeiten, bis alles gut vermischt ist. Den Teig wieder in die Rührschüssel legen und noch einmal 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

Danach den Teig auf eine Arbeitsfläche geben, leicht flach drücken und ein etwas in die Länge gezoges Oval formen. Mit den Händen eine längliche Mulde in die Mitte drücken. Das Marzipan zu einer Wurst rollen und hineinlegen. Eine der längeren Teigseiten darüber klappen, so dass das Marzipan verdeckt wird. Zu einem Stollen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Nun nochmal für 10 Minuten mit einem Geschirrtuch abgedeckt ruhen lassen.

In dieser Zeit den Backofen auf 180° C vorheizen.

Den Stollen ca. eine Stunde backen, bis er eine schöne Bräune bekommen hat.

Den noch heißen Stollen von eventuell aus dem Teig schauenden verbrannten Rosinen befreien und mit zerlassener Margarine bestreichen. Den Vanillezucker darüber streuen und mehrmals mit gesiebtem Puderzucker gründlich bepudern.

Zur Aufbewahrung den vollständig ausgekühlten Stollen fest in Alufolie wickeln und ca. drei Wochen ruhen lassen. Dann hat der Stollen sein volles Aroma entwickelt.

Vor dem Anschneiden den Stollen noch einmal hübsch mit Puderzucker bestreuen.