One Pot Swedish Meatballs


Rezept speichern  Speichern

Fleischbällchen in Rinderbrühe mit Nudeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (276 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 15.01.2017



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
1 Ei(er)
1 EL Semmelbrösel
500 ml Milch
500 ml Rinderbrühe
500 g Bandnudeln oder Eiernudeln
Salz und Pfeffer
n. B. Petersilie
n. B. Parmesan, frisch gerieben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Das Rinderhackfleisch mit Ei, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und gut durchkneten. Ca. golfballgroße Bällchen formen.

In einem großen Topf Öl erhitzen und die Bällchen darin anbraten, bis sie braun werden. Mit der Rinderbrühe und der Milch ablöschen und aufkochen lassen. Ggf. mit etwas Brühe oder Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln hinzugeben und so lange kochen lassen, bis die Flüssigkeit gut aufgesaugt ist. Den Parmesan unterrühren, bis dieser geschmolzen ist. Am Ende noch etwas frisch gehackte Petersilie dazugeben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tinavo

Sehr lecker. Ich habe die Buletten mit Salz, Pfeffer, Senf, Tomatenmark und Kräutern gewürzt. Es kamen auch noch ein paar Pilze sowie eine Zwiebel nach dem anbraten in den Topf. Ich habe knapp 300 g Nudeln genommen, 9 grosse Bällchen geformt und 500 ml Hühnerbrühe, 250 ml Cremefine und 250 ml Milch. Ich brauchte keine Flüssigkeit nachgiessen. War alles super cremig.

26.09.2021 18:59
Antworten
nikitaj

Super lecker und vorallem schnell und easy! Habe noch ein paar Zwiebeln und Knoblauch zu den Hackbällchen gegeben und entsprechend meiner Nudelsorte (Fusilli) noch 100ml mehr Wasser genommen. Außerdem zum Ende etwas Gouda reingeschmolzen. Gibt es sicher nochmal

06.02.2021 17:10
Antworten
Malusch

Frage: sind 500g Nudeln nicht etwas viel? Wir sprechen ja von trockenen , also ungekochten Nudeln, oder? Bitte um kurze Aufklärung, würde es gerne nachkochen. LG Malusch

02.02.2021 10:14
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo Malusch du kannst sicher die Nudelmengen euren Essgewohnheiten anpassen ... dementsprechend auch weniger Flüssigkeit verwenden. Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

02.02.2021 10:30
Antworten
Malusch

Danke für die Info,wollte es eigentlich genau so nachkochen fürs erste mal. Hab überlegt ob das im Mengen-Verhältnis alles zusammenpasst, bei der Menge an Nudeln, ich nehme wahrscheinlich weniger . LG Malusch

02.02.2021 15:06
Antworten
foggyfox

sehr lecker. habe die Idee von Christina übernommen und Champignons mit rein getan

13.08.2017 12:38
Antworten
Pegasus-Schürze

Das Rezept ist super, nur Rind hat einen harten Eigengeschmack der Bällchen, finde ich. Ich würde in Zukunft Schweine Hack nehmen, doch die Rinderbrühe belassen. :)

10.08.2017 10:18
Antworten
Patze1980

Klasse Rezept. Der Parmesan hat halt einen recht intensiven Geschmack. Wenn man damit also nicht übertreibt ist es echt lecker!

27.03.2017 20:06
Antworten
ChristinaK89

Sehr leckeres Rezept! Habe die Hackbällchen noch mit gedünsteten Zwiebeln und die Soße mit Champignons ergänzt - gibt es bestimmt noch öfter bei uns zu essen!

01.03.2017 14:37
Antworten
herdnadine

Das Gericht ist echt super lecker. Wenn es mal schnell gehen soll, genau das Richtige. Also Daumen hoch! Allerdings ist die Flüssigkeitsmenge etwas knapp bemessen. Habe etwa 100 ml Fleischbrühe/Milch-Gemisch mehr gebraucht. Ich mag es allerdings auch nicht, wenn die Soße zu dick ist.

21.02.2017 14:27
Antworten