Asien
Ei
Einlagen
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Japan
Nudeln
Pasta
Pilze
Rind
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Misosuppe mit Rindfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.01.2017



Zutaten

für
600 ml Wasser mit etwas Gemüsebrühe
2 EL Misopaste
150 g Nudeln ohne Ei
½ Noriblatt
2 Knoblauchzehe(n)
50 g Sojasprossen
1 Ei(er)
4 Shiitake-Pilz(e)
200 g Rindfleisch
1 EL Limettensaft
50 g Tofu
2 Frühlingszwiebel(n)
1 Zwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Frische Shiitake-Pilze in Scheiben schneiden. Getrocknete Pilze vorher ca. 20 Minuten einweichen lassen. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Tofu und Zwiebel in Würfel schneiden. Das Noriblatt in Streifen schneiden. Die Eier hart kochen und vierteln. Das Fleisch in feine Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehe hacken.

Knoblauch und Zwiebel in einem Topf anbraten. Anschließend für kurze Zeit das Rindfleisch hinzugeben. Mit Gemüsebrühe aufgießen und die Misopaste darin auflösen. Sobald die Paste aufgelöst ist, Tofu, Pilze und Limettensaft hinzugeben und die Suppe 10 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen aber nicht kochen.

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und gut abtropfen lassen. Nudeln, Sojasprossen und Frühlingszwiebeln in eine Suppenschüssel geben und mit der Misobrühe übergießen. Zum Schluss das Noriblatt und das Ei oben drauf geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.