Backen
Kekse
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zimtbäumchen

für Weihnachten

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 23.01.2017



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Butter
125 g Magerquark
125 g Mehl
1 TL, gestr. Salz

Für die Füllung: und die Dekoration

50 g Butter
70 g Zucker, braun
1 EL Zimtpulver
Zimtstange(n) oder ausgekratzte Vanilleschoten
Puderzucker
Orangenzesten, gezuckerte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 55 Minuten
Die zimmerwarme Butter mit dem Quark, Mehl und Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der Teig sollte ganz glatt sein. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens eine Stunde kalt stellen (am besten im Kühlschrank).

Danach aus dem Teig eine ca. 28 cm lange Rolle formen. Die Arbeitsfläche mit einer Handvoll Mehl bestreuen und aus der Rolle ein Rechteck auswalken.

Den Backofen auf ca. 175 °C vorheizen (Umluft nur 160 °C).

Für die Füllung die Butter schmelzen. Zucker mit dem Zimt in einer extra Schüssel mischen.
Das Teigrechteck dünn mit der flüssigen Butter bestreichen und dann mit dem Zimtzucker bestreuen. Die Teigplatte längs zur Hälfte zusammenklappen, wieder mit der flüssigen Butter bestreichen, Zimtzucker darüber streuen und diesmal quer falten. Das Teigpäckchen vorsichtig und gleichmäßig zu einem etwa 10 cm breiten Streifen ausrollen und quer zu spitzen Dreiecken schneiden. Die Dreiecke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Unbedingt Backpapier verwenden, da beim Backen Fett austritt.

Für die „Baumstämme“ längs halbierte Zimtstangen verwenden oder ausgekratzte Vanille-Schoten, diese werden dann einfach halbiert und eignen sich perfekt für Mini-Bäumchen, da der Stamm dann nicht zu dick ist. Die Bäumchen ca. 25 Min. goldbraun backen.

Die fertig gebackenen Bäumchen können mit Puderzucker und gezuckerten Orangen-Zesten dekoriert werden.

Wer lauwarmes Gebäck mag, der liegt bei diesen Bäumchen richtig, da sie so am besten schmecken.

Achtung: Die Bäumchen lassen sich nicht lange aufbewahren!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.