gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Sommer
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Triangoli mit Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. pfiffig 03.01.2017 750 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Mehl
etwas Weißwein
etwas Wasser
etwas Eiweiß zum Bestreichen
Salzwasser

Für die Füllung:

600 g Wildkräuter, gemischte
200 g Borretsch
150 g Ricotta
70 g Parmesan, gerieben
1 Zehe/n Knoblauch

Für die Sauce:

150 g Walnusskerne
75 g Dickmilch oder Quark oder Hüttenkäse
50 g Pinienkerne
n. B. Brotbrösel
1 Zehe/n Knoblauch
etwas Olivenöl
etwas Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Für die Triangoli aus Mehl, Weißwein und etwas Wasser einen Teig kneten und einige Minuten ruhen lassen. Danach den Teig auf ca. 1 - 2 mm Dicke ausrollen. Den Teig in Streifen von 7 – 8 cm Breite schneiden und aus den Streifen gleichmäßige Dreiecke (ca. 7 cm Seitenlänge) schneiden.

Für die Füllung alle Kräuter hacken, den Knoblauch zerdrücken. Die Eier mit Parmesan, Ricotta und Kräutern mischen, bis es eine homogene Creme ergibt.

Auf den Triangoli die Füllung in kleinen Häufchen mittig auftragen und die Triangoli gleich zusammenfalten. Damit sie beim Kochen nicht aufgehen, die Seiten noch mit etwas Eiweiß bestreichen.

Die Triangoli in Salzwasser al dente kochen. in der Zwischenzeit die Sauce zubereiten.

Dafür die zerbröselten Walnüsse und Pinienkerne einige Minuten in heißem Wasser kochen. Die gekochten Nüsse und Kerne mit Brotbröseln und dem zerdrückten Knoblauch gut vermischen und den Brei durch ein grobes Sieb drücken. Danach die Dickmilch oder den Quark untermischen. Alles mit dem Olivenöl zu einer geschmeidigen Masse verrühren.

Die Triangoli auf vorgewärmten Tellern verteilen und mit der Sauce übergießen. Warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.