Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.01.2017
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 128 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.07.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Hähnchenbrust, frische
Blumenkohl
0,2 kg Currypaste, rote
1 Liter Kokosmilch
1 Dose Kichererbsen, 850 ml Inhhalt
2 Dose/n Cashewkerne, geröstet, gesalzen
Paprikaschote(n), rot
1/4 kg Linsen, rote
Äpfel (Elster)
2 Becher Schlagsahne
 n. B. Sojasauce (Kikkoman)
 n. B. Madras-Currypulver
 etwas Hühnerbrühe, instant
1 Bund Lauchzwiebel(n)
 etwas Kokosöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hähnchenbrust mundgerecht würfeln und mit Sojasauce, Hühnerbrühe und Currypulver würzen und beiseitestellen.

Die Blumenkohle und die Paprika in mundgerechte Stücke teilen, die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, die Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Die Kichererbsen im Sieb abtropfen lassen und abspülen.

1 Liter Hühnerbrühe nach Anweisung aufkochen.

Die Paprika und die Blumenkohle im Kokosöl kurz anschwitzen, die Currypaste einrühren und mit der Hühnerbrühe und danach der Kokosmilch ablöschen. Alles aufkochen lassen, nach und nach Kichererbsen, Cashewkerne und rote Linsen hinzufügen und alles zusammen 15 Min. köcheln lassen.

In der Zeit die Hähnchenbrustwürfel portionsweise in Kokosöl in einer Pfanne scharf anbraten. Nicht über 190 Grad, sonst beginnt das Öl zu rauchen! Das Fleisch gleich zu den anderen Zutaten geben. Kurz vor Ende der Kochzeit die Apfelwürfel und die Lauchzwiebeln hinzugeben. Die Sahne nach Geschmack und Schärfegrad hinzugeben. Das Curry evtl. mit Curry, Currypaste, Sojasauce nachwürzen.

Zu dem Curry passt duftender Basmatireis.