Gemüse
Hauptspeise
Geflügel
Eintopf
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Cremiger Hähnchen-Kartoffel-Eintopf

mit Zucchini und Porree

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.01.2017 598 kcal



Zutaten

für
500 g Drillinge (sehr kleine Kartoffeln)
250 g Hähnchenbrustfilet(s)
2 g Speisestärke
5 g Dill
1 Zucchini
1 Stange/n Porree
75 g Crème fraîche
½ EL Senf
1 g Muskatnuss
500 ml Hühnerbrühe
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Ungeschälte Kartoffeln in ca. 1/2 cm breite Scheiben schneiden. Heiße Hühnerbrühe vorbereiten.

Hähnchenbrust mit Küchenpapier trocken tupfen. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen und die Hähnchenbrust darin je Seite 4 - 5 Minuten braten. Kartoffelscheiben zugeben und ca. 1 Minute mitbraten. Mit der vorbereiteten Hühnerbrühe ablöschen und abgedeckt 10 - 15 Minuten garen lassen, bis die Kartoffelscheiben weich sind.

Währenddessen in einer kleinen Schüssel Speisestärke mit ein wenig kaltem Wasser glatt rühren. Spitzen vom Dill abzupfen und grob hacken. Zucchini in ca. 1/2 cm breite Scheiben schneiden. Porree in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Den Deckel von der Pfanne nehmen, die Hitze höher stellen, gelöste Speisestärke einrühren, aufkochen lassen und 3 - 4 Minuten einköcheln lassen, bis die Sauce etwas eingedickt ist. Zucchini- und Porreescheiben zugeben und unterrühren. Deckel erneut aufsetzen und 3 - 5 Minuten weiter köcheln lassen, bis das Gemüse gar, aber noch bissfest ist.

Crème fraîche und Senf unter die Sauce rühren, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Abschließend die Dillspitzen unterheben.

Den Hähnchen-Kartoffel-Eintopf auf tiefe Teller verteilen und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

VIPLeckerschmecker

einfach und lecker. uns schmeckt es sehr gut.

09.03.2019 08:28
Antworten
Kalym

Ein tolles Rezept. Danke schön!

22.01.2019 19:44
Antworten
micha_best

wir haben das heute gekocht megaklasse... das wird einer unserer lieblings eintöpfe klasse rezept

29.09.2018 19:57
Antworten
Böhnchen95

Halli Hallo, Es gab die doppelte Menge zum Geburtstag. 10 Personen sind satt geworden und es gibt immernoch Reste. Abbinden war nicht nötig und den Dill haben wir weggelassen, weil wir uns das geschmacklich nicht vorstellen konnten. War sehr lecker. Wird auch mal mit Hackfleisch probiert.

16.09.2018 08:43
Antworten
Kochmamsell-Mati

@atlantikwusterwitz: Ja man kann ihn einfrieren-allerdings schmecken mir persönlich die Kartoffeln dann nicht mehr! Nun unsere Bewertung: Wir sagen: Perfekt. Ich war so skeptisch, Senf UND Dill mit Zucchini? Konnte ich mir nicht vorstellen! Wurde eines Besseren belehrt! Dieser Eintopf ist wirklich mal was ganz anderes und hat uns vorzüglich geschmeckt. Herzlichen Dank für das besondere und geschmacklich wunderbar ausgewogene Rezept!

15.09.2018 20:04
Antworten
sombre7

Hallo Liest sich gut, aber leider bin ich unsicher, ob mit Hähnchenbrust das Filet gemeint ist oder die Brust mit Haut und Knochen. Vielleicht kann mir jemand helfen? Vielen Dank schon einmal!!

20.08.2018 05:56
Antworten
Caro2606_1

Sehr leckeres Rezept ! ... Hatte ich allerdings von Hello Fresh ;-)

01.12.2017 16:40
Antworten
Joerg1411

Richtig, nur ist es so gut gewesen, dass die ganze Welt was davon haben sollte 😁

07.09.2018 23:38
Antworten
Ewynn

Leckerer Eintopf. Ich habe vorwiegend festk. Kartoffeln, geschält, verwendet. Das Fleisch habe ich kurz vorm Servieren noch geschnitten. :)

27.08.2017 16:20
Antworten
Paroleniemalsaufgeben

Lieber Jörg, heute deinen Eintopf nachgekocht, nur hier und da die Mengen etwas angepasst, damit es besser hinkam, yamyam, ganz feiner Geschmack, uneingeschränkt begeistert, klasse Rezept, volle Punktzahl von mir, herzlichen Dank, beste Grüße aus Köln Gabriele

13.01.2017 15:25
Antworten