Geheimrezept
Gemüse
Herbst
Resteverwertung
Suppe
USA oder Kanada
Vorspeise
Winter
gekocht
raffiniert oder preiswert
spezial
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amerikanische Kürbiscremesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 69 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 27.04.2005



Zutaten

für
2 große Kürbis(se) (Butternut Squashs)
2 Kartoffel(n)
1 Batate(n) (Süßkartoffel)
2 Karotte(n)
200 g Speck, gewürfelt
300 ml süße Sahne
1 große Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Gemüsebrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kürbis schälen. Am einfachsten halbieren, Kerne mit Löffel ausschaben und für 15 Minuten in Salzwasser kochen. So kann man den Kürbis einfach aus der Schale schaben.
Kartoffeln, Süßkartoffel, Karotten schälen und in große Stücke schneiden.
Zwiebel würfeln und mit Speck in einem großen Topf andünsten. Kürbis und anderes Gemüse zugeben und alles gut anbraten. Mit Wasser auffüllen, so dass alles mit Wasser bedeckt ist und für 45 Minuten köcheln lassen. Mit dem Pürierstab gut durchpürieren, Sahne zugeben und nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Gemüsebrühe würzen.
Dazu gibt es bei uns frisches Maisbrot.
Ich habe diese Suppe auch schon mit Piepumpkins, Acornpumpkins und Hokkaido's gekocht. Jedes Mal ein super Erfolg.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

savosi

Mittlerweile meine absolute Lieblings Kürbissuppe. Bei uns gibt es sie immer vegetarisch, ohne den Speck, dafür verziert mit Kürbiskernöl, gerösteten Kürbiskernen oder Croutons. Danke!

25.11.2017 13:06
Antworten
Ms-Cooky1

Eine extrem leckere Kürbissuppe! Ich habe den Butternut in 6 Teile geschnitten und (wie vorgeschlagen) in etwas Salzwasser im Schnellkochtopf für ca. 13 min gekocht. Anschließend war er sehr leicht zu schälen. Den Butternut habe ich dann noch etwas kleiner gewürfelt und zusammen mit 3 gewürfelten Karotten und 1 gewürfelten Sweet Potato wieder in den Schnellkochtopf gegeben, aber mit mehr Gemüsebrühe (insgesamt 1L) und für weitere 20 min gekocht. Währenddessen habe ich die Speck- und Schinkenwürfel separat angebraten. Den Inhalt des Schnellkochtopfs habe ich dann gestampft, 1 Becher Sahne dazugegeben, mit Salz, Pfeffer, Paprika, Zwiebelpulver und einer Prise Zucker abgeschmeckt. Die knusprigen Schinkenwürfel habe ich dann kurz vor dem Servieren über die Suppe gestreut (im Teller). Danke für dieses tolle Rezept!

12.11.2017 21:24
Antworten
Schnecki11

Sehr, sehr lecker.

23.09.2017 20:28
Antworten
mrxxxtrinity

Leckere Suppe. Am Ende kam ich auf die Idee, noch frischen Ingwer reinzuschmeißen. Passte gut, wurde damit etwas pikanter.

14.10.2016 11:10
Antworten
MissMarellaHail

Hallo^^ Ich habe am Wochenende dieses Rezept mit einem Freund ausprobiert und es war wirklich unglaublich lecker. Da ich habe bisher noch nie Kürbis probiert hatte (er hat das Rezept gefunden), war recht skeptisch. Wie sie herausstellte allerdings grundlos ;D Den Speck und die Sahne haben wir von vornherein in Schinkenwürfel und Creme Fraiche umgetauscht und einen Hokkaido genommen. Zurück vom Einkauf könnten wir uns allerdings (dank mangelnder Internetverbindung) nicht mehr auf das Rezept verlassen. So wurden erst der Kürbis mit der Süßkartoffel gekocht und püriert und dann die restlichen Zutaten leicht angekocht hinzugegeben. Nach 10 Minuten "Nachkochzeit" konnten wir uns dann aber auch über unsere/n Suppe/Eintopf freuen. Übrigens haben wir noch etwas Zwiebellauch dazu gegeben, das hat dem ganzen nach eine besondere Note verliehen. Auf jeden Fall ein leckeres und abwandelbares Rezept, die wir sicherlich mal wieder machen werden :)

13.09.2015 22:02
Antworten
betterdays

Grandios!!! Wenn es nicht so unanständig wäre, würde ich mir laut alle Finger nach dieser Suppe lecken. Nicht nur mir, sondern auch meinen Gästen hat die Suppe hervorragend geschmeckt. Ich habe einen Teil der Sahne aufgeschlagen und in die mit Suppe befüllten Teller gegeben, ein Muster eingezogen und dann mit den separat angerösteten Speckwürfeln dekoriert... himmlisch. Jederzeit weiterzuempfehlen.

01.11.2005 18:18
Antworten
coco82

Hallo, ich habe am Samstag die Suppe gekocht,allerdings habe ich anstatt Speck Fetakäsewürfel verwendet und geröstete Kürbiskerne hineingegeben. Die Suppe schmeckte fantastisch gut.

26.09.2005 15:40
Antworten
aprilsfoool

tolle idee mit den fetawürfeln! werds auch so machen! :)

19.09.2012 15:41
Antworten
Goldfrau

Hallo!! Mein Mann hatte am Mittwoch wieder seinen Männertreff wo gekocht wird und diese Suppe gab es als Vorspeise.Er fand sie recht lecker.leider ist aber nichts übriggeblieben so das ich soie dann welber mal machen werde!! Goldy

24.09.2005 13:41
Antworten
knobi-fan

Hallo Jezabel, bei Deiner Schilderung von den vielen Kürbis-Sorten merkt man gleich, daß Du nicht in Deutschland lebst, sondern in den Staaten: da hat man einfach die größere Auswahl! Aber immerhin, bei uns ist der Kürbis ja auch stark im Kommen, und was nicht ist, kann noch werden. Auf jeden Fall gehört Kürbis-Suppe in allen Variationen zu den schönsten Suppen überhaupt, und Dein Rezept klingt sehr lecker! LG knobi-fan

17.07.2005 06:39
Antworten