Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weihnachtsente à la Mammi

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.01.2017



Zutaten

für
3 ½ kg Ente(n) (Hausente)
1 Stange/n Porree
¼ Knolle/n Sellerie
2 Karotte(n)
3 Stängel Petersilie
1 Scheibe/n Bauernbrot(e), nicht frische
1 TL Beifuß
1 m.-große Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Kartoffel(n), rohe, geschält und geviertelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Den Backofen auf 210 °C Heißluft vorheizen. Die Ente waschen und gut abtrocknen.

Olivenöl mit Salz, Pfeffer und Paprika verrühren und die Ente damit innen und außen bepinseln. Porree, Sellerie, Karotten und Brot in kleine Würfel, Beifuß und Petersilie klein schneiden und die Ente damit füllen. Die Ente mit Klammern verschließen, mit der Brust nach unten in ein tiefes Blech geben und ins Backrohr schieben.

Die restliche Füllung aufheben und nach dem Umdrehen der Ente mit den geviertelten Kartoffeln auf das Blech geben. Nach ca. 1 1/2 Stunden die Ente wenden und ab jetzt regelmäßig mit Wasser begießen. Weitere 1 1/2 Stunden braten. Man kann die Ente ca. 1/2 Stunde vor Bratende in entsprechende Stücke teilen und für die Restzeit auf ein Gitter über dem Blech legen. So wird jedes Stück von außen schön knusprig.

Die Füllung mit der Sauce im Mixer pürieren. Die Kartoffeln warm halten und zur Ente servieren.

Als Beilagen eignen sich Rotkraut, Rote Beete, Kartoffelknödel, Semmelknödel und die geviertelten Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.