Thaisuppe mit Kokos und Hühnchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 11.01.2017



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
400 g Hühnerbrustfilet(s)
2 EL Sonnenblumenöl
800 ml Gemüsebrühe
1 Dose Kokosmilch
750 g Gemüse, gemischt, asiatisches (TK)
3 cm Ingwer, gerieben
1 EL Currypaste, rote
2 Knoblauchzehe(n)
Currypulver
Paprikapulver, edelsüß
Chili

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebel würfeln. Das Hühnerbrustfilet in circa 1 x 1 cm große Stücke schneiden.

Das Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebelwürfel und Fleisch darin bei mittlerer Hitze anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Kokosmilch und leicht angetautes Gemüse hinzufügen und aufkochen lassen. Mit geriebenem Ingwer, Currypaste, Knoblauch, Currypulver und Paprikapulver würzen. Circa 8 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mia1001

Das Rezept mit der Zutatenzusammenstellung ist super. Ich habe nur mit den Mengen meine Probleme gehabt und noch etwas Feintuning betrieben. 1 EL Currypaste war etwas zu wenig - wer die ordentliche Thaischärfe liebt, macht zwei draus ;). Dafür kann man Currypulver und Chili fast vernachlässigen - nur ein bisschen zum abschmecken. Zum Salzen fand ich 2 Brisen eine passende Menge. Von der Menge der Einlage her muss jedem bewusst sein, dass eher eine eintopfartige dicke Suppe draus wird. Weil ich es etwas dünner mag, habe ich die Hähnchenmenge halbiert. Und wer etwas mehr Zeit investieren kann, der steigt auf frisches Gemüse um - das gibt der Suppe Biss und sieht auch optisch besser aus :). Schmeckt übrigens auch super mit Tofu statt Hühnchen! Danke für das leckere Rezept, war eine sehr schöne Inspiration für ein leckeres schnelles Abendessen. 😊

04.11.2017 11:02
Antworten