Rumpsteaks mit Kartoffel-Zwiebel-Gemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 10.01.2017



Zutaten

für
4 Rumpsteak(s)
2 EL Olivenöl
750 g Kartoffel(n)
400 g Zwiebel(n)
4 EL Olivenöl
3 EL Currypulver
etwas Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Kartoffeln waschen, schälen und in etwa 3 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und längs in grobe Streifen schneiden. Das Olivenöl mit dem Currypulver gut verrühren. Die Kartoffel- und Zwiebelstücke hineingeben und gut durchrühren, so dass das Gemüse mit Curryöl überzogen ist.

Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffel-Zwiebel-Mischung darauf geben. Bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen.

Von den Rumpsteaks den Fettrand alle 2 cm vorsichtig einschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach 30 Minuten der Backzeit eine Eisenpfanne erhitzen. Olivenöl hineingeben und die Steaks von jeder Seite 1 Minute braten.

Ein weiteres Backblech mit Alufolie auslegen und die Steaks darauf geben. Für etwa 8 Minuten in den Ofen geben. Die Steaks danach heraus nehmen und in Alufolie gepackt ruhen lassen.

Das Kartoffel-Zwiebel-Gemüse auf vorgewärmte Teller geben und mit den Steaks anrichten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, sehr lecker mein Mann nach Rezept. Danke für das schöne Rezept. LG Omaskröte

24.09.2020 14:35
Antworten
Calexico01

Ich verwende Ralsöl. Olivenöl und Curry passt nicht so optimal zusammen für uns. Ansonsten sehr lecker!

27.04.2019 17:42
Antworten
Wolke1942

Dein Zubereitungsvorschlag gefällt mir sehr gut. Ich mache meist diese Chips-Kartoffeln dazu. Und dazu gibt es dann mehlierte Zwiebelringe, die ich in einer kleinen Fritteuse knusprig frittiere.

27.04.2019 12:18
Antworten