Frucht
Geflügel
gekocht
Hauptspeise
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sauce für Gänsebraten oder Gänsekeule

unglaublich lecker, der Renner an Weihnachten

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 07.01.2017



Zutaten

für
2 Gänsebrüste
8 Gänsekeule(n)
2 Bund Suppengrün
2 Äpfel
10 Dattel(n), soft, entsteint
4 m.-große Zwiebel(n)
2 Gläser Gänsefond
3 m.-große Orange(n), ausgepresst
n. B. Sherry
Brühepulver
Gewürzmischung für Gänsebraten
Salz und Pfeffer
Zucker
n. B. Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten
Das Suppengrün, die Zwiebeln, die Äpfel und die Datteln grob klein schneiden und als Gemüsebett auf zwei große Bräter aufteilen. Die Gänsebrüste und Keulen ebenfalls auf die zwei Bräter aufteilen. Jeweils ein Glas Gänsefond in den Bräter geben. Alles bei 120 °C Umluft für ca. drei Stunden in den Ofen geben.

Anschließend die Gänseteile aus den Brätern nehmen und auf den Grill legen.

Den restlichen Inhalt der Bräter in eine große Schüssel geben und mit einem Mixstab pürieren. Diese Masse durch ein feines Sieb in einen mittelgroßen Topf geben und dabei mit einem großen Löffel die festen Bestandteile durch das Sieb drücken.

Den Topf mit der dabei entstandenen Sauce auf den Herd stellen und die Sauce ein wenig einkochen lassen. Währenddessen nach Belieben Sherry und den Saft von drei Orangen hinzufügen. Alles mit dem Brühepulver, Salz, Pfeffer, Zucker und der Gewürzmischung abschmecken.

Je nach Belieben und Konsistenz zwei Esslöffel Speisestärke mit ein wenig Sherry verrühren, zu der Sauce geben und diese nochmals kurz aufkochen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.