einfach
Fisch
Frucht
kalt
Schnell
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Räucherforelle mit Apfel-Meerrettich-Sauce

eine optisch ansprechende Vorspeise für das Weihnachtsmenue

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 05.01.2017



Zutaten

für
1 Apfel, säuerlich
1 EL Zitronensaft, möglichst frisch
50 g Meerrettich
1 Kästchen Gartenkresse
50 g Sahne, süße
200 g saure Sahne
1 EL Honig, flüssig
3 Räucherforellenfilet(s)
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Apfel waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Den Apfel raspeln und sofort den Zitronensaft untermischen. Den Meerrettich schälen und fein raspeln. Die Kresse schneiden.

Die Sahne mit dem Honig mischen. Apfel, Meerrettich und Kresse unterrühren. Die Sauce mit Salz abschmecken.

Die Fischfilets in Gläser verteilen. Die Sauce auf den Fisch geben und mit etwas Kresse dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stutzer-PB

Hallo, Hawai1950! ich danke Dir für den Kommentar und Deine gute Bewertung. Grüße und schöne Weihnachtsfeiertage Stutzer-PB

22.12.2018 16:32
Antworten
Hawaii1950

Ich hatte noch Räucherforelle übrig, die habe ich in diesem Rezept verarbeitet. Leider keine Gartenkresse gehabt, habe etwas TK-Dill dazu getan. Schmeckt sehr gut. 5* - und geht direkt in erprobte Rezepte. LG Hawaii

22.12.2018 16:22
Antworten
delia

Hallo, vielen Dank für die prompte Antwort. Ich muss beim reiben von frischem Meerrettich immer weinen. Das wollte ich nur vermeiden. Mir ist natürlich klar, dass frischer Meerrettich besser ist. LG delia

06.01.2017 12:47
Antworten
Stutzer-PB

Hallo, Delia, klar, das geht. Wir fanden nur, dass frische Zutaten besser sind. Viele Grüße Stutzer

06.01.2017 12:31
Antworten
delia

Hi, kann man die Forellenfilets auch mit Sahne-Meerrettich aus dem Glas zubereiten? Evtl. kann die Sauce ja noch mit zusätzlichen Zutaten verlängert bzw. abgeschmeckt werden. Es würde dann nurdas reiben von frischem Meerrettich entfallen. LG delia

06.01.2017 12:05
Antworten