Backen
Dessert
Festlich
Frucht
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokoladen Soufflé mit Punschkirschen

lässt sich super vorbereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.01.2017



Zutaten

für

Für das Soufflé:

2 Ei(er)
2 Eigelb
75 g Zucker
80 g Weizenmehl Type 405
90 g Zartbitterschokolade mit Orangengeschmack, ab 70 %
100 g Butter, weich
etwas Butter für die Form
etwas Mehl, für die Form

Zum Garnieren:

Puderzucker und/oder Orangenspalten
1 Orange(n), unbehandelt

Für das Kompott:

1 Glas Kirsche(n), ca. 720 ml
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver oder Vanillesaucenpulver für 500 ml Milch
n. B. Gewürz(e), weihnachtliche
220 ml Rotwein oder Kirschpunsch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 35 Minuten
Zuerst mit dem Schokoladen Soufflé starten. Hierfür werden die Förmchen mit der Butter gefettet und mit dem Mehl ausgestäubt.

Eier, Eigelbe und Zucker in einer Schüssel gut schaumig schlagen. Das Volumen der Eiermasse sollte sich dabei deutlich vergrößern und der Zucker auflösen. Das Eiweiß brauchen wir nicht, am besten stellt man damit Baiser her. Bei der Schokolade benutze ich gerne hochwertige Edelbitterschokolade mit Orangengeschmack, die dem Soufflé eine besondere Note gibt.

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Anschließend die Butter unterziehen und etwas abkühlen lassen. Von der Schoko-Buttermischung etwas zu der Eimasse geben, um sie zu temperieren. Ansonsten könnten die Eier gerinnen. Danach vorsichtig den Rest der Schokolade unterrühren. Wer mag kann an der Stelle noch Gewürze dazugeben, wobei uns der Orangengeschmack in der Schokolade schon reicht. Das Mehl sieben und so kurz wie möglich unterheben.

Die Förmchen zu 2/3 mit der Masse füllen. Je nach Größe der Formen bekommt man 4 oder 6 Stück, ich bekomme immer 6 raus mit den Crème Brulée Förmchen. Über Nacht die Förmchen in den Tiefkühler stellen.

An dem Tag an dem man dann das Soufflé braucht, werden die Punschkirschen zubereiten. Denn die schmecken uns frisch gemacht warm am besten.

Den Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

Die Soufflé direkt aus dem Gefrierschrank, nicht aufgetaut, 13 Minuten im Ofen backen. Sie sind fertig wenn die Oberfläche nicht mehr so stark glänzt. Sie sind dann innen noch leicht flüssig.

In der Zwischenzeit die Orange heiß waschen und trocken reiben. Die Schale spiralförmig dünn abschälen. Die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen. Den Saft mit dem Rotwein und eventuell Wasser auf 1/2 Liter auffüllen. Das Vanillepulver mit dem Vanillezucker und etwas Kirschsaft verrühren. Die restliche Flüssigkeit mit etwas weihnachtlichem Gewürz aufkochen lassen. Wir verwenden immer Zimt, Spekulatiusgewürz, gemahlenen Kardamom, Nelken, Sternanis und ein bisschen Orangensaft oder Orangenschale. Das angerührten Pudding- oder Soßenpulver unterrühren und leicht köcheln lassen, bis es anfängt anzudicken. Die Kirschen dazugeben und die unbehandelte Orange filetieren.

Jetzt kann angerichtet werden. Dafür die Teller bereitstellen und mit Puderzucker bestäuben. Auf jeden Teller zwei Orangenspalten an den Rand legen. Wenn die Soufflé fertig sind, vorsichtig auf die Teller stürzen. Die Punschkirschen darum herum verteilen und zum Schluss die Orangenschale darauf drapieren.

Ich finde das Rezept lässt einem viel Freiheit und ist gut zu variieren, damit es für jedermann passt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.