Dinkel-Vollkorn-Sauerteigbrot mit gerösteten Kürbiskernen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 26.12.2016 4292 kcal



Zutaten

für

Für den Sauerteig:

50 g Anstellgut
125 g Roggenvollkornmehl
125 g Wasser

Für den Hauptteig:

50 g Kürbiskerne
400 g Dinkelvollkornmehl
500 g Weizenvollkornmehl
20 g Salz
15 g Hefe
3 EL Öl
500 g Joghurt
100 g Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
4292
Eiweiß
170,19 g
Fett
87,47 g
Kohlenhydr.
675,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten
Am Vorabend den Sauerteig ansetzen, indem man die dafür angegebenen Zutaten verrührt. Den Sauerteig zugedeckt über Nacht ruhen lassen. Die Kürbiskerne rösten und abkühlen lassen.

Am Backtag 50 g des Anstellguts abnehmen und den Rest für das Brot verwenden, indem man den Sauerteig mit den restlichen Zutaten verknetet, bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig kurz ruhen lassen. Anschließend den Teig nach der "Stretch and Fold"-Methode kneten und einen Laib formen. Den Brotlaib zugedeckt im bemehlten Gärkörbchen 2 - 3 Stunden gehen lassen.

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Das Brot stürzen und einschneiden. Den Brotlaib 10 Minuten backen, dann auf 200 Grad herunterschalten und in ca. 50 Minuten zu Ende backen. Die Klopf- oder Kerntemperaturprobe verraten, ob das Brot fertig ist.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo, dein Brot war sehr lecker gewesen. Ich hab aber meinen eigenen Sauerteig genommen. Danke für das Rezept. Liebe Grüße yatasgirl

06.06.2021 15:11
Antworten
Jackes-O

Fantastisch gelungen, danke! Habe Kerne-Mix verwendet, das ging problemlos. Liebe Grüße

20.05.2021 07:23
Antworten
Fiammi

Hallo, für meine Mehle haben die Angaben genau gepasst. Sehr lecker. Ciao Fiammi

07.02.2021 17:40
Antworten
patty89

Hallo 'Fiammi Danke für das Ausprobieren, den lieben Kommentar und die Sternchen Freut mich, wenn es schmeckt LG Patty

10.02.2021 08:01
Antworten
patty89

Hallo Danke für das Ausprobieren, den lieben Kommentar und die Sternchen Freut mich, wenn es schmeckt LG Patty

10.02.2021 08:23
Antworten
Winny525

Hallo Patty, ich bin absoluter Neuling im Brotbacken. Dumme Frage. Was ist ein Anstellgut? Lg Winny

19.01.2017 20:10
Antworten
patty89

Hallo Qinny Anstellgut ist der Teil des Sauerteigs, den man nach jedem Backen aufhebt, um ihn bei Bedarf wieder zu führen und daraus neu(e) Brot(e) zu backen. Man zieht sich zuerst entweder selber nach einem Rezept aus der DB einen Sauerteig oder holt sich Sauerteigansatz (Anstellgut) vom Bäcker. Dann gibt man Mehl und Wasser im gleichen Verhältnis dazu und wartet min 12 Stunden. Vor dem Backen nimmt man ca. 50 g (Anstellgut) ab und gibt es in den Kühlschrank z. B. im Schraubglas (das hält dann einige Zeit fürs nächste Backen). Aus dem großen Teil bäckt man dann das Brot. Wenn man wieder backen will, nimmt man so einfach dieses Anstellgut und fängt von vorne an mit Wasser und Mehl und abwarten. Anstellgut hält im Kühlschrank schon 1-2 Wochen, ältere sogar länger. Man sollte nur beachten, dass man mit jungem Sauerteig in den Brotteig selber Hefe gibt, niemals aber in den Sauerteig. LG Patty

20.01.2017 12:22
Antworten
Winny525

Hallo Patty, vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Lg Conny

20.01.2017 13:35
Antworten
kwr57

Hallo Patty, ich möchte mich herzlich für Dein Brotrezept bedanken. Mit dem Rezept bin ich gut zurecht gekommen und habe ein leckeres Brot erhalten. Leider habe ich bei Durchsicht meiner Vorräte einen Fehler gemacht und hatte so am Backtag keine Kürbiskerne zu Verfügung. Sonnenblumenkerne (gebrüht) wanderten in den Teig. Backe ich gerne wieder :-) dann mit Kürbiskernen. Liebe Grüße Korita

18.01.2017 13:37
Antworten
patty89

Hallo Korita das Brot schmeckt sicher mit Sonnenblumenkernen auch lecker. Freut mich, dass dir das Rezept gefallen hat. Vielen Dank für die Sternchen und den lieben Kommentar. LG Patty

18.01.2017 18:50
Antworten