Polenta


Rezept speichern  Speichern

Grundrezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (122 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.04.2005 214 kcal



Zutaten

für
250 g Maisgrieß
1 Liter Wasser
1 TL Salz
50 g Parmesan, frisch gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
214
Eiweiß
7,47 g
Fett
3,61 g
Kohlenhydr.
36,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
In einem hohen, breiten Topf (vorzugsweise mit einem dicken, schweren Boden) das Wasser mit dem Salz aufkochen. Dann die Herdplatte auf kleine Hitze zurückschalten und unter ständigem Rühren nach und nach den Maisgrieß zugeben. Den Deckel auf den Topf legen und die Polenta 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Herd ausschalten, den Parmesan einrühren und weitere 15 Minuten ziehen lassen.

Entweder den Brei so zum Essen servieren. Oder auf ein Backblech streichen, fest werden lassen, dann in Rauten schneiden und in heißem Olivenöl goldbraun braten. Bei Verwendung als Hauptgericht für 4 Personen die doppelte Menge zubereiten.

Varianten: Statt nur mit Wasser kann man auch 500 ml Milch und 300 ml Wasser nehmen, dann wird die Polenta cremiger. Oder man nimmt halb Milch, halb Gemüsebrühe für einen würzigeren Geschmack. Oder Buttermilch für einen pikanten Geschmack. Auch gut: vor dem Servieren etwas weiche Butter oder Sahne einrühren.

Tipp: Polenta, die gebraten werden soll, lässt sich gut schon am Vortag zubereiten und über Nacht kühl aufbewahren, dann am nächsten Tag nur noch braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

thenaikee

Habe noch Zucchini und Rote Paprika kleingewürfelt dazu. Und mangels Parmesan, doppelte Menge geriebener Gouda. Sehr lecker. Habe aber mehr Wasser gebraucht

06.04.2020 21:01
Antworten
Resa2312

Hallo, heute haben ich die Polenta gemacht. Ich habe Gemüsebrühe genommen. Es hat uns gut gefallen. Werde ich jetzt öfter machen. Mal eine andere schöne und schmackhafte Beilage. Bleib schön gesund 😃

27.03.2020 18:48
Antworten
itasca64

Ich habe meine Polenta exakt nach diesem Rezept zubereitet und bin sehr zufrieden. Sie ist ideal als schmackhafte und alternative Kohlenhydratbeilage, wenn es mal etwas anderes sein soll als Kartoffeln Brot oder Reis. beim nächsten Mal würde ich aber statt Wasser Gemüsebrühe verwenden, und vielleicht auch etwas mehr Parmesankäse hineintun. Ansonsten: einfach top!

20.03.2020 18:56
Antworten
Geröllheimer70

Danke für das Rezept! 😋

20.11.2019 12:46
Antworten
Koch-Luzy

Bei uns gibt es öfter Polenta, das ist bisher das beste Rezept. Die Polenta wird nicht zu fest und nicht zu flüssig. Den Rest habe ich in Form von Nockerln als Suppeneinlage verwendet. Läßt sich auch gut einfrieren.

07.03.2019 16:24
Antworten
heike50374

Hallo, ich habe auch halb Milch halb Brühe genommen und noch etwas Kräuter der Provence darunter gerührt. Wir haben die Polenta als Brei gegessen. Das schmeckte sehr gut. Liebe Grüße Heike

21.05.2007 09:40
Antworten
Mohrrübli

Wir haben die Polenta gestern nachgekocht (mit halb Milch, halb Gemüsebrühe) und nach Dugenas Rezept in Knoblauchöl mit Kräuter der Provence ausgebacken. Die Gäste waren begeistert. Als Verfeinerung habe ich zusätzlich zu dem Parmesankäse noch etwas geriebenen Pecorino dazugegeben- einfach lecker! Eine Frage hätte ich trotzdem noch: mir ist die Polenta nach dem Aufstreichen auf das Backblech leider in Stücke gebrochen. Habe ich evtl. die Maismasse zu dünn aufgestrichen?

18.04.2006 12:42
Antworten
ghluci

Hallo, wir haben Deine Polenta probiert und sie für sehr lecker empfunden. Ich habe nur ein paar Sachen Mangels Zutat verändert und statt Parmesan Blauschimmelkäse benutzt und noch etwas Bärlauchpesto dazugegeben. Zum ausbraten hat mir die Zeit nicht gereicht, werde ich beim nächsten Mal machen. Ach ja, ich mache Polenta immer mit Brühe. Vielen Dank für Dein leckeres Rezept. LUcia

17.04.2006 19:23
Antworten
dugena

Hallo, wir haben von der leicht erkalteten Polenta Nockerln abgestochen, dann in Knoblauchöl gebraten und dezent mit Kräutern der Provence bestreut. Die Gäste haben "reingehauen" als wenn es kein Morgen mehr gäbe. Gruss dugena

06.11.2005 11:55
Antworten
Rosis123

Hallo, habe schon lange nach dem Recept gesucht, ich weiss schon wie Polenta zubereitet wird, habe aber nicht gewust das sie auch in Oliven Ol ausgebraten so gut schmeckt. L.G. Rosi

06.05.2005 07:27
Antworten