Bewertung
(456) Ø4,56
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
456 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.04.2005
gespeichert: 9.370 (19)*
gedruckt: 44.539 (326)*
verschickt: 650 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.10.2003
6.115 Beiträge (ø1,18/Tag)

Zutaten

Zwiebel(n), rot
600 g Kartoffel(n)
500 g Karotte(n)
Kohlrabi
2 EL Butter oder Margarine
1 Liter Fleischbrühe, Instant oder selbst gekocht, kräftig
  Salz, (Selleriesalz)
  Pfeffer, weiß
300 ml Sahne
Würste (Wiener Würstchen)
125 g Speck, geräuchert
  Petersilie, reichlich, gehackte
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln abziehen, in feine Ringe schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen. Die Karotten waschen, Kohlrabi schälen und alles würfeln.

Die Butter oder Margarine in einem großen Topf zerlassen und die Zwiebelringe darin glasig dünsten. Das übrige Gemüse dazu geben, ebenfalls andünsten. Dann die heiße Brühe angießen. Den Eintopf mit Salz (sehr gut geeignet ist auch Selleriesalz) und Pfeffer würzen und etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss die Sahne unterrühren, nicht mehr kochen lassen. Die Würstchen in den Eintopf geben und darin erwärmen. Den Speck in Streifen teilen und in einer Pfanne auslassen. Den Gemüsetopf zum Schluss mit den Speckstreifen und reichlich gehackter Petersilie bestreuen.

Ggfs. Noch mal mit Salz und Pfeffer nachschmecken. Ich gesteht, ich gebe noch ein paar Tropfen Würzflüssige (also Maggi-Suppenwürze) dazu.