Lebkuchenmousse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein schöner Abschluss für jedes Weihnachtsmenü

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 03.01.2017



Zutaten

für
200 g Sahne
150 g Vollmilchschokolade
2 Ei(er)
2 EL Zucker
1 TL Lebkuchengewürz

Für die Dekoration:

n. B. Schokoladenraspel
n. B. Lebkuchen, gehackt
n. B. Schokoladensauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Zunächst die Vollmilchschokolade im Wasserbad langsam schmelzen. Wenn die Schokolade flüssig ist, das Lebkuchengewürz gut unterrühren und die Masse dann abkühlen lassen. Währenddessen die Eier mit Zucker schaumig schlagen. Die Sahne ebenso steif schlagen. Die abgekühlte Schokolade zu den Eiern geben und gut verrühren. Dann die Sahne vorsichtig unterheben. Das Lebkuchenmousse evtl. noch abschmecken und bei Bedarf Lebkuchengewürz oder Puderzucker nachgeben.

In kleine Gläschen füllen und für mindestens drei Stunden kalt stellen, damit es eine lockere, moussige Konsistenz bekommt. Man kann das Mousse auch sehr gut am Vortag vorbereiten, es hält sich sehr gut im Kühlschrank.

Wer mag, kann zum Servieren noch Schokoladenraspel oder klein gehackte Lebkuchen über das Mousse streuen oder es mit etwas Schokoladensauce dekorieren. Es schmeckt auch sehr lecker mit Kirschen oder Kirsch-Grütze.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zauberkochh

Uns hat es leider garnicht geschmeckt.Haben 1 Tüte Lebkuchengewürz genommen,1 TL ist zu wenig.Die Schokolade war bröckelig obwohl sie kalt war und hat sich nicht richtig mit der Sahne und den Eiern verbunden.Würde Eischnee steif schlagen und unterheben und nicht 2 ganze steifgeschlagene Eier.Das wird es bei uns nicht mehr geben.

24.12.2019 19:20
Antworten
Bauchzwerg09

Ein Teelöffel ist leider viel zu viel Lebkuchengewürz,welches ja wirklich sehr kräftig ist. Sonst ein simples Mouse Rezept.

27.12.2018 00:03
Antworten
__Küchenfee__

Hallo! Das freut mich sehr, dass das Rezept gut ankommt, vielen Dank für die schönen Fotos! :) Ich mache es mittlerweile auch so wie Goerti und schlage das Eiweiß steif, dadurch wird das Mousse noch fluffiger! Je nach Geschmack kann man natürlich auch mehr Lebkuchengewürz nehmen, gerade in der Weihnachtszeit kann es wohl nicht genug davon sein ;) Liebe Grüße

09.01.2018 23:41
Antworten
Hockey28

Sehr schönes einfaches Rezept, das gerade in der Weihnachtszeit ein richtiger Hit ist! Ich habe weniger Zucker genommen (etwas mehr als 1 Esslöffel, da die Vollmilchschokolade ja schon recht süß ist) und viel mehr Lebkuchengewürz. Da habe ich ein ganzes Tütchen (15 g) genommen, damit das Mousse auch schön nach Lebkuchen schmeckt. Zum Schluss habe ich noch einen zerkrümelten Lebkuchen untergemischt. Hat wunderbar geschmeckt!!

05.01.2018 11:30
Antworten
Goerti

Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen, dass dein Rezept eine Bewertung mit nur einem Stern bekommen hat. Sehr schade! Grüße von Goerti

03.01.2018 10:52
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe auch dein Lebkuchenmousse zubereitet. Den Zucker habe ich weggelassen und die Eiweiße habe ich steif geschlagen und mit der Sahne untergehoben. Mmh, sehr tuffig und lecker war das Mousse, vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

03.01.2018 10:51
Antworten
badegast1

Hallo, ein sehr feines Dessert! Ich habe weiße Schokoraspel zur Deko genommen. Vielen Dank fürs Rezept! LG Badegast

13.12.2017 04:57
Antworten
annalenawagner123

Sehr lecker und schnell zuzubereiten. Ein Dessert, das allen schmeckt!

02.02.2017 16:59
Antworten