Apfelmuskuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

sehr saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.12.2016 6425 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
250 g Zucker
1 TL Zimtpulver
50 g Rosinen
250 g Butter
500 g Mehl
1 Prise(n) Salz
800 g Apfelmus
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
200 g Puderzucker
etwas Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
6425
Eiweiß
70,05 g
Fett
226,35 g
Kohlenhydr.
1,011,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde
Aus Mehl, Zucker, Salz, Vanillezucker, Backpulver, Eiern und Butter einen Mürbeteig herstellen. Den Teig halbieren, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühlen.

Die erste Hälfte vom Teig auf Backpapier ausrollen und dann in ein tiefes, rechteckiges Blech heben. Das Apfelmus mit Zimt und Rosinen vermischen und auf dem Teig verteilen. Die zweite Teighälfte ausrollen, auf dem Apfelmus verteilen und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Bei 180 °C ca. 20 - 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Den Puderzucker mit Wasser zu einem dicken Guss anrühren und auf dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen am besten über Nacht zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Angeli89

Ich fand das Mengen Verhältniss nicht gut hatte allgemein nur die Hälfte gemacht und am Ende nicht mal 5mm Apfelmus dazwischen, ich würde also empfehlen die Menge vom Apfelmus zu verdoppeln

07.09.2021 12:30
Antworten
Gäbelchen1967

Sehr lecker der Kuchen. Das Apfelmus habe ich selbst gemacht. Den Guss mache ich nicht mit Wasser sondern mit einem Eiweiß. Danke fürs teilen. Ein Foto lasse ich gerne da. VG…

21.07.2021 19:32
Antworten
Layin

Schmeckt super! Auch das Mengenverhältnis Teig/Mus passt perfekt! Habe die Rezeptmenge halbiert und in einer rechteckigen Auflaufform (19x19x4,5 cm) gebacken. Hat perfekt reingepasst. Bester Zeitpunkt zum Verspeisen ist tatsächlich der Tag nach dem Backen. In den Folgetagen wurde der Zuckerguss bei mir zuerst hart, was die Schnittlinie unschöner macht und dann immer weicher, bzw. löste sich auf. Foto ist unterwegs.

10.04.2020 10:03
Antworten
Nova_29

Sehr Lecker. Am zweiten Tag noch besser weil der Teig dann schön weich und durchgezogen war. Diesen Kuchen werde ich öfter backen, weil er schnell und einfach ist. Danke für dieses tolle Rezept.

05.04.2018 14:18
Antworten