Schalottis Rote-Bete-Mousse mit Forelle und Zwiebelconfit


Rezept speichern  Speichern

feine winterliche Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 30.12.2016



Zutaten

für
180 g Zwiebelconfit Apfel-Weißwein
300 g Räucherforellenfilet(s)
200 g Rote Bete
2 EL Meerrettich
100 g Frischkäse
1 TL Sofortgelatine
50 ml Sahne
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Rote Bete reiben und mit dem Frischkäse, dem fein geriebenen Meerrettich, Salz und Pfeffer vermengen. Die Gelatine nach Packungsanleitung auflösen. Zunächst 3 - 4 EL der Rote-Bete-Masse mit der Gelatine gut verrühren und anschließend unter die gesamte Masse ziehen. Sahne schlagen und unterheben.

Eine flache Schale mit Alufolie auslegen, die Mousse darauf verteilen und glatt streichen. Mind. 2 h, oder auch über Nacht, kaltstellen.

Mit einem Anrichte-Ring in die Mousse stechen und diese mit dem Ring jeweils auf einer Scheibe Rote Bete anrichten. Vor Entfernen des Rings eine Schicht Zwiebelconfit Apfel-Weißwein auf die Mousse geben. Den Ring entfernen, Forellenfilets daneben anrichten und mit einer gerösteten Scheibe Baguette servieren.

Feinschmecker-Tipp:
Schmeckt auch toll mit Lachs und Zwiebelconfit Sesam-Chili.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.