Frühstücksmuffins


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.04.2005



Zutaten

für
200 g Mehl
3 TL Backpulver
1 TL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
60 g Butter, zerlassene oder
5 EL Öl
2 Ei(er)
150 g Naturjoghurt
20 g Mohn, gemahlen oder
20 g Mandel(n), abgezogene und gemahlene oder
2 EL Rosinen oder
2 EL Schokostreusel oder
2 EL Käse, geriebener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen, in eine verschließbare Schüssel (ca. 3-Liter Inhalt) sieben, mit Zucker und Vanillezucker mischen. Butter oder Öl, Eier und Joghurt hinzufügen. Schüssel mit dem Deckel fest verschließen (insgesamt 15-30 Sekunden) kräftig schütteln, so dass alle Zutaten gut vermischt sind. Alles mit einem Schneebesen oder Rührlöffel nochmals sorgfältig durchrühren, damit alle trockene Zutaten vom Rand mit untergerührt werden.
Nach belieben Mohn, Mandeln, Rosinen, Schokostreusel oder Käse unter den Teig rühren.
Den Teig in eine Muffinform (für 12 Muffins, gefettet und gemehlt) füllen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben und bei 160-200°C etwas 20-25 Minuten backen. Die Muffins 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
Dazu Butter oder Konfitüre reichen. Die Muffins schmecken warm am besten. Sie können auch eingefroren und kurz vor dem Servieren aufgebacken werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe einen selbstgemachten Joghurt verwendet, der nicht so fest war. Aber der Teig war damit genau richtig. Ciao Fiammi

25.09.2021 08:51
Antworten
Jally

Wirklich sehr lecker, besonders mit etwas Marmelade. Habe sie allerdings kalt gegessen, da ich sie in einer spontanen nächtlichen Backsession gebacken habe. Der Teig war bei mir relativ fest deshlab habe dann noch ein klein wenig Milch dazu gegeben. Den Joghurt hatte ich (mangels an Resourcen) zum Teil durch Quark ersetzt. Habe etwas klein gehackte Kouvertüre, Sultaninen, Mohn, klein gehackte Mandeln und ein paar Leinsamen dazu gegeben, demnächst werde ich auch malm die Variante mit Käse ausprobieren.

16.09.2014 11:50
Antworten
Evilynn

Huhu! Ich war am Verhungern und hab grad mal die Muffins ausprobiert ;) Dafuer, dass sie Ratzfatz gemacht sind, sind sie ganz in Ordnung. Vielen Dank fuer das Rezept :) LG

12.05.2012 14:05
Antworten
kinderlacoma

Hallo bezwinger! Habe die Frühstückmuffins ausprobiert und die ganze Famillie war begeistert. Werde es demnächst auch im Kindergarten mit den Kindern backen. Vielen Dank für das Rezept!

07.11.2006 10:03
Antworten