Jägerklöße

Jägerklöße

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 26.04.2005



Zutaten

für
200 g Pilze (Waldpilze)
1 Zwiebel(n)
20 g Butterschmalz
1 ½ kg Kartoffel(n), mehlig kochend
250 g Stärkemehl
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
¼ Liter Milch
3 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Pilze putzen, waschen und fein schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. In einem Topf das Butterschmalz erhitzen, Zwiebel und Pilze hineingeben und 20 Minuten dünsten.
Die Kartoffeln in der Schale gar kochen, abgießen, pellen und noch warm durch die Kartoffelpresse in einen Schüssel drücken. Stärkemehl, Salz, Pfeffer und kochend heiße Milch zugeben und alles verrühren. Die Pilzmischung und die Petersilie untermengen und aus dem Teig Klöße formen.
Salzwasser zum Kochen bringen, die Klöße hineingeben und 15 Minuten darin ziehen lassen. Mit einen Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bäckerin55

Vielen Dank für das leckere Rezept. Ich bin ja kein "Klossesser", da es aber kein roher Kartoffelteig ist,werde ich es gerne mal ausprobieren. Schmeckt doch bestimmt auch zu Kurzgebratenem mit Rotkohl. LG Helga

15.08.2011 11:59
Antworten
Grauer

Hallo sissimuc, ich habe gestern deine Jägerklöße zu einer Frischlingskeule gereicht. Es sind keine übrig geblieben. Sie waren sehr schmackhaft. Dazu gab es noch Möhrenpüree mit Pinienkernen und jungen roten Rauscher. Mein Gäste wollte gar nicht mehr gehen. Danke für die gute Beilage.... WMH

08.09.2006 11:24
Antworten
sissimuc

Hallo.... mache sie zum Wildschweinbraten :o) LG Sissimuc

15.07.2005 11:42
Antworten
mopedela

Hört sich gut an. Wozu reichst Du die Klöße? Könnte sie mir gut als Beilage zu einen Braten (z.B. Burgunder- oder Sauerbraten) vorstellen. Oder machst Du nur eine Soße dazu?

15.07.2005 10:19
Antworten