Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.12.2016
gespeichert: 45 (0)*
gedruckt: 757 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.11.2012
1.572 Beiträge (ø0,67/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Rosenkohl
250 g Karotte(n) (Babykarotten)
20 g Butter
1 EL, gehäuft Mehl
Zwiebel(n)
125 g Wasser (Kochwasser von Rosenkohl und Karotten)
180 g Milch
Eigelb
  Salz und Pfeffer, bunter, aus der Mühle
  Currypulver
50 g Kerne, z. B. Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkerne
60 g Emmentaler in Scheiben
  Fett für die Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 530 kcal

Die Babykarotten in dünne Scheiben schneiden und beiseite stellen.

Den Rosenkohl putzen, am Strunk einschneiden und in kochendem Salzwasser 4 Minuten blanchieren. Aus dem Sud heben und sofort in sehr kaltes Wasser tauchen, danach in einem Sieb abtropfen lassen.

Das Rosenkohl-Kochwasser zum Kochen bringen und die Karottenscheiben darin 2 Minuten blanchieren. Ebenso abschrecken wie den Rosenkohl, danach zum Rosenkohl ins Sieb geben. Das Kochwasser abgewogen in einen Messbecher schütten.

Die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter in einem Topf erhitzen, das Mehl einrühren und sofort die Zwiebelscheiben zugeben. Nach und nach das Gemüse-Kochwasser einrühren. Wird die Sauce dicker, nach und nach die Milch unterrühren, aufkochen und bei reduzierter Hitze mindestens 5 Minuten unter Rühren einköcheln lassen.
Den Topf von der Hitze ziehen, das Eigelb in die Sauce rühren und mit Salz, Pfeffer und Curry kräftig abschmecken. Die Sauce sollte kein pampiger Brei sein, sondern sämig und dickflüssig. Bei Bedarf bitte noch etwas Gemüsewasser zugießen.

Das abgetropfte, vermischte Gemüse in eine gefettete Form geben und die warme Sauce darüber verteilen. Auf die Sauce die Kerne streuen. Die Käsescheiben sehr klein würfeln und über die Kerne geben.

Den Auflauf auf mittlerer Schiene 25 Minuten überbacken. Die Garzeit kann variieren.

Den Auflauf auf Tellern anrichten, garnieren und servieren.