Schokoladenüberzug


Rezept speichern  Speichern

ideal zu schneiden (bricht nicht), für Blechkuchen oder Springform

Durchschnittliche Bewertung: 4.77
 (381 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 26.04.2005 2685 kcal



Zutaten

für
200 g Kuvertüre, weiß, Vollmilch oder Zartbitter
25 g Butter
40 g Honig
80 ml Sahne oder:
250 g Kuvertüre
30 g Butter
50 g Honig
100 ml Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
2685
Eiweiß
50,58 g
Fett
109,70 g
Kohlenhydr.
361,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
200 g Kuvertüre sind für eine Springform gedacht, 250 g Kuvertüre reichen für ein Backblech.
Die Kuvertüre in kleinste Stücke zerteilen und in einer Metallschale über einem Topf mit heißem (nicht kochendem) Wasser langsam schmelzen. Dann nach und nach die Butter, den Honig und die Sahne unterrühren.
Diese Konsistenz zerschmilzt auf der Zunge, ist zum Schneiden nicht zu hart und nicht zu weich.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rossi7

5 Sterne für dies Schokocreme schon oft gemacht. Danke für das Rezept.😀 🤔 Hat schon mal jemand mit Hilfe einer Silikonform einen Kuchen glasiert? Mit purer Schokolade bricht diese schnell oder es ist so hart, das ich den Kuchen nur schlecht schneiden kann. Wie sind da eure Erfahrungen? Gruß Iris

13.10.2020 13:49
Antworten
Crissi_Deamonia

Ja, also zumindest so in der art. Ich bau den Kuchen dann "anders rum" zusammen: Erst wird die Form dünn mit Schokolade ausgegossen. Dann kommen Böden und Creme in die Form. Wenn dann alles gut gekühlt ist, drehe ich die Form vorsichtig um, und der fertige Kuchen rutscht mit perfekter Oberfläche raus. ;) Wenn er nicht sofort raus will, wärme ich die Form leicht mit den Händen an.

24.10.2020 06:25
Antworten
Kuchenhexe87

Hallo Sophiemarie, Ich habe dein Rezept ausprobiert. Die SchokoGlasur ist gelungen und schmeckt sehr gut, hab lediglich den Honig weggelassen. Von mir 5*****. LG Kuchenhexe

02.05.2020 10:59
Antworten
SchöneAussicht

Mir war es geronnen, weil wohl die Sahne zu kalt war. Ich rate dazu, alles zusammen zu erwärmen, dann passiert das nicht. Falls es doch passiert: ich habe noch etwas Sahne erwärmt (etwas über handwarm) und mit dem Mixer nach und nach unter gerührt. So wurde es wieder eine homogene Masse.

19.03.2020 17:46
Antworten
5a67d4d33ad7bdd48aa2e307e1f2fc16

Den Honig schmeckt man nicht. Versprochen. Lg

12.08.2020 20:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Kann ich in die Glasur auch Smarties o. ä. streuen (als Geburtstagszahl oder Gruß) oder verrutscht das dann???

11.01.2007 14:26
Antworten
sofiemarie

Hallo monarisa, gern geschehen. Schön das ich damit helfen konnte. Gruß, sofiemarie

04.09.2006 15:46
Antworten
monarisa

Hallo sofiemarie, ich finde den Schokoladenüberzug klasse. Habe ihn gestern zum Bounty-Mogelkuchen ausprobiert, weil mir Kuvertüre oder Kuchenglasur zu brüchig war. Danke für das Rezept. Liebe Grüße monarisa

21.08.2006 21:30
Antworten
sofiemarie

Entschuldigung, das Rezept wurde so lange nicht eingesellt, das ich gar nicht mehr nachgeschaut und schon aufgegeben hatte. Nein, die Konsistenz würde ich als cremig bis fest (aus dem Kühlschrank) bezeichnen. In meinem Freundes- und Verwandtenkreis habe ich das Rezept schon so oft weitergeben dürfen. Alle sagen: so einen tollen Schokoüberzug hätten sie noch nie gegessen.

18.07.2006 14:33
Antworten
vera5585

toller tipp! und das wird dann auch fest? ist das nicht ZU flüssig?!

27.04.2005 07:56
Antworten