Raffaello - Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 26.04.2005



Zutaten

für
50 g Kokosraspel
125 g Butter, weich
125 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
4 Eigelb
100 g Mehl (Weizenmehl)
2 TL Backpulver
4 Eiweiß
200 ml Ananassaft
20 g Speisestärke (Epifin, Weizenpuder)
20 g Zucker
1 Eigelb
400 g Ananas, aus der Dose, davon 4 Scheiben für die Dekoration weglegen
150 ml Rahm
1 Pck. Sahnesteif
500 ml Rahm
2 Pck. Sahnesteif
15 Süßigkeiten (Raffaello), davon 4 für die Dekoration weglegen
50 g Kokosraspel
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Zubreitung für den Rührteig:
Für den Rührteig die Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen. Butter oder Margarine mit dem Mixer auf der höchsten Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillinzucker unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eigelbe langsam nacheinander unterrühren (jedes Eigelb etwa ½ Minute).
Mehl und Backpulver mischen, sieben und portionsweise abwechselnd mit den Kokosraspeln auf mittlerer Stufe unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Den Teig in eine Springform (Ø 26 cm, Rand gefettet, Boden mit Backpapier belegt) füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in die Backofenmitte schieben. Bei Ober-/Unterhitze ca. 180ºC (vorgeheizt) etwa 30 Minuten backen.
Den Boden etwa 10 Minuten in der Form stehen lassen, aus der Form lösen, auf einen Kuchenrost stürzen, das Backpapier abziehen und den Boden erkalten lassen.

Zubereitung für den Zwischenbelag:
Den Ananassaft abmessen und evt. mit Wasser auf 2 dl ergänzt. Epifin, den Zucker und das Eigelb mit 3 EL Ananassaft verklopft. Den übrigen Saft kochen. Sobald er kocht, von der Platte nehmen und das angerührte Epifin unter Rühren dazugeben und die Masse noch einmal kurz aufkochen. Ananashälften in kleine Stücke schneiden und mit dem steif geschlagenen Eiweiß unterziehen. Die Creme kalt stellen und vor dem Belegen mit dem steifen Rahm vermischen.
Das Biskuit in der Hälfte durchschneiden und den Boden mit der Creme bestreichen, und den Deckel darauf legen.

Für die Dekoration:
Dem Rahm mit dem Rahmhalter steif schlagen etwas Rahm auf die Seite legen. 11 Raffaello klein schneiden und dem größeren Teil Rahm zufügen. Diese Masse auf die Torte geben.
Die Torte mit dem restlichen Rahm rundum bestreichen und Kokosraspel auf der ganzen Torte verteilen. Rahm in einen Spritzsack geben und schöne Rahmtuffs auf die Torte setzen. Auf jeden Tuff abwechselnd ein halbes Raffaello oder einen Ananasschnitz legen.

Tipp: Aprikosen anstelle von Ananas verwenden. Rahm mit QimiQ mischen (dafür Rahmhalter weglassen).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

letta22

Hallo, ich habe diese Raffaelotorte nachgebacken, allerdings in einer etwas abgewandelter Form und sie hat uns super geschmeckt! Ich liebe die Kombination Ananas und Kokos! Fotos sind unterwegs... Liebe Grüße, Letta

30.08.2006 22:15
Antworten
JIrousch

Lecker!!!! LG Heike

27.04.2005 21:23
Antworten