Gawains Schneewittchen

Gawains Schneewittchen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Blechtorte, Vanille-Mascarponecreme auf Schokoboden mit Kirschen und Schokoglasur

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 21.12.2016



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Butter
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
300 g Mehl
3 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
4 EL Backkakao
100 g Haselnüsse, fein gehackt
100 ml Milch

Außerdem:

700 g Sauerkirschen, abgetropft

Für die Creme:

1 Pck. Vanillepudding
Milch für den
1 kg Mascarpone
1 Pck. Vanillezucker
Zucker oder anderes Süßungsmittel

Für die Glasur:

100 g Vollmilchkuvertüre
100 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 35 Minuten
Zuerst die Kirschen zum Abtropfen in ein Sieb geben. Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze (150 °C Umluft) vorheizen.

Die weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier cremig rühren. In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Kakao mischen. Dieses Gemisch dann in die Creme rühren. Die Milch dazugeben, die Haselnüsse fein hacken und ebenfalls unterrühren. Den Teig nun gleichmäßig auf einem eingefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Nun die Kirschen auf dem Teig verteilen. Dann für ca. 35 Minuten im Backofen backen.

Mit der Zubereitung der Creme warten, bis der gebackene Teig abgekühlt ist. Dafür den Vanillepudding nach Rezept auf der Packung aufkochen und leicht abkühlen lassen, bis er lauwarm ist. Daraufhin Mascarpone mit einem Schneebesen nach und nach unterrühren. Den Vanillezucker dazu rühren.

Nun probieren, wie süß die Creme ist. Da diese sich bereits festigt, müssen Sie sich schnell entscheiden, wie süß die Creme sein soll. Bedenken Sie, dass Glasur und Boden bereits recht süß sind. Empfehlenswert sind um die 100 g Zucker und etwas Amaretto. Aber Achtung: umso mehr Amaretto dazugegeben wird, desto weniger fest wird die Creme.

Es ist empfehlenswert, die Torte zu kühlen, so lange Sie die Schokoladenglasur vorbereiten.

Die Kuvertüren (notfalls geht auch reguläre Schokolade) zusammen in einem Wasserbad schmelzen. Das Wasserbad nicht zu heiß machen, sonst verbrennt die Schokolade. Die flüssige Schokolade mithilfe eines Löffels gitterförmig über die Torte verteilen.

Abschließend die Torte zum Festwerden zwei Stunden kühlen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.