Kräuterseitlinge "pur" gebraten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 12.12.2016 252 kcal



Zutaten

für
700 g Kräuterseitling(e)
2 Zwiebel(n)
Butterschmalz
Gewürz(e)

Nährwerte pro Portion

kcal
252
Eiweiß
16,66 g
Fett
12,24 g
Kohlenhydr.
17,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Kräuterseitlinge haben nach meinem Geschmack ein derart feines Aroma, dass ich sie am liebsten nur mit wenig Zwiebeln brate, um den Geschmack nicht mit Panierung, Saucen o. ä. zu übertünchen.

Ansonsten grillen wir Kräuterseitlinge auch gern pur in Scheiben geschnitten.

Die Zwiebeln in halbe feine Ringe (Halbmonde) schneiden und in einer großen Pfanne mit reichlich Butterschmalz auf mittlerer Hitze braten. Wenn die Zwiebeln etwas Farbe angenommen haben, die Kräuterseitlinge - in mundgerechte Stücke geschnitten - hinzugeben.

Ca. 30 - 40 Minuten bei mittlerer Hitze braten - mehrmals vorsichtig wenden. Würzen nach Belieben. Ich nehme eine Gewürzmischung für Geflügel. Zwischendurch kosten - Kräuterseitlinge bleiben bissfest - zum Schluss nur kurz auf großer Hitze braten, damit die Pilze schön braun werden.

Dazu gab es heute Baguette mit Kräuterbutter und ein bisschen Bohnensalat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elfriede192

30-40 Min braten?? Na ja, jeder wie es ihm schmeckt! Bei mir reichen max 5 Min. und gut ists.

20.09.2020 13:32
Antworten
keshi_01

Vielen Dank für deinen Kommentar und die gute Bewertung. Manchmal ist das Einfachste das Beste. Grüße keshi

05.06.2019 15:50
Antworten
Freya-Federklang

Hallo keshi_01, ich habe dein Rezept als Vorlage benutzt, aber ohne Zwiebeln und in der Schnellbratvariante von elvis-fan. Allerdings habe ich die Pilze portionsweise (mangels großer Pfanne :-) ) in Knoblauchöl angebraten, gesalzen und dann alles nochmal in Knoblauchbutter geschwenkt, dazu gab es bei mir eine Käse-Laugen-Stange. Ich finde: zum Niederknien gut :-) Danke für diese tolle Rezeptvorlage

04.06.2019 19:13
Antworten
keshi_01

Vermutlich, dass du die Pilze schnell auf höchster Stufe brutzelst und ich die erstmal sanft schmoren lasse, bevor ich per Hitze Bräune herstelle. Meine Methode ist sicher nicht die einzig Wahre. Kräuterseitlinge kann man ja auch pur essen. Wir grillen die im Sommer auch gern in Längsscheiben geschnitten.

14.01.2019 19:26
Antworten
elvis-fan

Ich mag Kräuterseitlinge auch sehr gerne, ähnlich wie in deinem Rezept. Aber ich brate sie höchstens 5 Minuten. Was ist der Unterschied zu deinem Rezept?

14.01.2019 17:09
Antworten
geflügelrolle

Hallo keshi, Super Rezept, ich habe noch einen Zweig Rosmarin und ein wenig Thymian mit in die Pfanne gegeben. Super Sache ! Liebe Grüße

03.01.2019 22:43
Antworten
keshi_01

Vielen Dank Dorry, Frühlingszwiebel ist eine gute Idee. Das werde ich nächstes Mal auch probieren. Grüße keshi

25.12.2018 17:05
Antworten
Dorry

Vielen Dank fuer dieses tolle Rezept! Ich habe die Pilze mit italienische Kraeutern gewuerzt und am Schluss noch eine Fruehlingszwiebel dazu gegeben. Da braucht man eigentlich sonst nichts mehr dazu, so lecker ist das! Gruss Dorry

25.12.2018 09:55
Antworten
keshi_01

Oh - vielen Dank!

09.03.2018 15:30
Antworten
Ochsenfrosch0510

... simpel aber top....

09.03.2018 09:03
Antworten