Plato Alpujarreño


Rezept speichern  Speichern

Typisches Essen aus den Bergen südlich von Granada (Alpujarras)

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 26.04.2005



Zutaten

für
8 m.-große Kartoffel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n)
200 g Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
viel Olivenöl
1 kg Wurst (Chorizo)
1 kg Blutwurst (Morcilla)
4 Ei(er)
Weißbrot
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Papas a lo pobre:
Kartoffeln schälen und mundgerecht stückeln. Zwiebel und 2 Zehen Knoblauch schälen und grob stückeln. 200 g Paprika würfeln. Ausreichend Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zutaten darin garen. Mit Salz abschmecken. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

In einer zweiten Pfanne die zerstückelten Würste, Chorizo und Morcilla, braten. Die Morcilla wird ein wenig mit dem Pfannenheber aus der Pelle gedrückt.
Im Kartoffel-Öl nun zusammen mit der letzten ungeschälten Knoblauchzehe die Eier zu Spiegeleiern braten (in Andalusien wird so etwas richtig in der Pfanne frittiert). Salzen.
Pro Person einen Teller mit einem Spiegelei, den Papas a lo pobre und den Würsten servieren. Dazu Brot reichen.

Variante 1: Zu den Zutaten für die Papas a lo pobre zwei gestückelte Scheiben Weißbrot geben und mitbraten.
Variante 2: Zu den Eiern je eine Scheibe Jamón Serrano pro Person dazugeben und ganz kurz mitdünsten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cocinera

Hallo 2 Kg Wurst fuer 4Pers. ist das nicht ein bischen viel? LG cocinera

16.05.2005 11:11
Antworten