Festlich
Frucht
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Schmoren
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gänsebrust im Dampfgarer à la Christiane

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.12.2016



Zutaten

für
2 Gänsebrüste, mit Knochen, TK, à 950 g
1 Zwiebel(n)
1 kleiner Apfel
1 kleine Orange(n)
25 g Petersilie, TK
225 g Suppengemüse, TK
2 TL, gehäuft Gemüsebrühe, instant
300 ml Wasser, warm

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Gänsebrüste salzen und pfeffern und auf der Hautseite braten. Die gebratenen Brüste in eine höhere Form (6 cm) legen und rundherum die gewürfelten Zwiebel- und Apfelstücke sowie die mit Schale in Scheiben geschnittene Orange, die gefrorene Petersilie und das gefrorene Suppengemüse verteilen. Die Gemüsebrühe in dem warmen Wasser auflösen und den Sud in die Bratenform geben. Die Gänsebrüste mit dem Dampfgarer-Programm "Heißluft und Dämpfen" bei 170 Grad 1,5 Stunden garen.

Nach Ablauf der Zeit die fertigen Gänsebrüste unter der Funktion "Warmhalten" in den Dampfgarer stellen. Das überschüssige Fett von dem Gemüse abschöpfen und aus dem Rest des weichgekochten Gemüses mit Hilfe des Pürierstabs eine Soße zaubern. Ich persönlich trenne vor dem Pürieren die Orangenschale von der Frucht. Die Schale püriere ich nicht mit. Das ist aber Geschmacksache.

Dazu reiche ich Klöße und Rotkraut.

Tipp: Ich mache immer noch einen Löffel der Soße unter das Rotkraut, dann schmeckt das Rotkraut "weihnachtlich".

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.