Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.12.2016
gespeichert: 13 (0)*
gedruckt: 271 (12)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.10.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 EL Kokosöl
0,33 Tasse Reis (Schnellkoch-Reis)
1 Tasse Suppennudeln (z. B. Muscheln)
2 Tasse/n Suppengemüse, TK
1 TL, gehäuft Currypulver
1/2 TL Kurkumapulver
5 Tasse/n Gemüsebrühe, instant
2 EL Tomatenmark
Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 Prisen Chiliflocken
  Salz und Pfeffer, schwarzer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 13 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Der Tasseninhalt beträgt ca. 200 ml.

Den gewaschenen Reis in ca. 1,5 Liter Salzwasser 5 Minuten kochen, die Nudeln hinzufügen, wieder aufkochen und alles 8 Minuten weiter kochen. Die Nudeln und den Reis durch ein Metallsieb abgießen und zurück in den Topf geben.

In der Zwischenzeit das Kokosöl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, Curry und Kurkuma einrühren und kurz anschwitzen. Mit 3 Tassen Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. Das gefrorene Suppengemüse zufügen und bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen. 2 Tassen Gemüsebrühe, den gehackten Knoblauch und das Tomatenmark dazugeben, verrühren und alles zu der Reis-Nudel-Mischung in den Topf geben. Noch kurz erhitzen und kräftig mit Chili, schwarzem Pfeffer aus der Mühle und Salz und evtl. noch etwas Gemüsebrühepulver würzen. Sofort servieren.

Ich mache diese Suppe immer "Pi mal Daumen", habe aber jetzt versucht, die genauen Mengen herauszufinden. So wie hier angegeben, habe ich sie heute zubereitet. Etwas mehr oder weniger Gemüsebrühe schadet nicht, kann man selber ausprobieren.

Dieses Gericht hält die Wärme lange im Körper fest, tut gut, wenn sich eine Erkältung ankündigt.