Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.12.2016
gespeichert: 31 (0)*
gedruckt: 838 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.12.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Gänsekeule(n), TK, aufgetaut
1 Paket Suppengrün
150 ml Honig, flüssiger
1 EL, gehäuft Thymian, getrocknet
100 ml Gemüsebrühe

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Suppengrün in dicke Scheiben schneiden und in einem Glasbräter gut vermischt ausbreiten. Die Schichtdicke sollte 2 cm betragen. Im Anschluss die rohen, leicht angeritzten Gänsekeulen mit dem Rückenstück nach unten auf das Gemüse legen und etwas Salz und Pfeffer darüber geben. Nun die Brühe zwischen die Keulen füllen und den Deckel auf den Bräter setzen.

Den Bräter in den auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen stellen und ohne Umluft anwärmen lassen. Nach 10 Minuten den Ofen bei 200 °C auf Umluft stellen und die Gänsekeulen 1 Stunde garen lassen.

In dieser Zeit nicht öffnen! Die Gänsekeulen verlieren bei der Hitze das Fett. Das Wasser der Brühe verdampft. Die Keulen garen entsprechend bei 200 °C. Durch das Gemüsebett können die Keulen nicht anbrennen.

Nach 1 Stunde den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Keulen wenden. Den Bräter wieder schließen und eine weitere Stunde bei 200 °C (Umluft) garen.

Keine Sorge, es kann nichts anbrennen! Zwischendurch nicht öffnen!

Kurz vor Ablauf der Zeit den Thymian in ein Porzellangefäß geben und mit dem Honig übergießen. Nun das Gefäß in die Mikrowelle stellen und 20 Sekunden bei voller Leistung erhitzen. Im Anschluss entnehmen und gut verrühren. Vorsicht: heiß und sehr flüssig.

Den Bräter nach Ablauf der Zeit aus dem Ofen nehmen, die Keulen entnehmen und mit einer Kelle das komplette Fett abschöpfen. Das Gemüse wieder flächig verteilen und die Keulen mit dem Rücken nach oben auflegen. Jetzt mit einem Löffel die Honig-Thymianmischung über die Keulen gießen.

Den Bräter jetzt ohne Deckel in den Ofen stellen und die Keulen weitere 15 Minuten bei 200 °C (Umluft) braun werden lassen. Nun noch einmal eine Schicht der Honig-Thymianmischung darüber geben und bis zur gewünschten Färbung im Ofen lassen. Nach weiteren 5 - 15 Minuten sind die Keulen fertig.

Jetzt den Bräter auf ein Brettchen stellen und die Keulen servieren. Das Gemüse kann übrigens zusätzlich oder alternativ zum Rotkohl verspeist werden.