Fenchelgemüse mit Tomaten-Knoblauch-Kruste


Rezept speichern  Speichern

Vegetarische Vorspeise für 2 Personen

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 05.12.2016



Zutaten

für
1 Schalotte(n)
½ Zwiebel(n), rot
3 Zehe/n Knoblauch, zwei würden evtl. auch reichen
4 Tomate(n), z. B. Kumato
1 EL Olivenöl
2 EL Semmelbrösel
2 EL Kräuter, gemischte, frisch oder TK
etwas Salz aus der Mühle
etwas Pfeffer, bunt, aus der Mühle
1 Knolle/n Fenchel, mind. 250 g

Für die Garnitur:

n. B. Fenchelgrün und/oder Basilikum oder andere Kräuter aus der Mischung

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Schalotten, rote Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und so fein wie möglich würfeln. Die Tomaten waschen, etwas trocken reiben, halbieren, den grünen Strunk entfernen, je nach Größe vierteln oder die Hälften in drei Teile schneiden. Die Kerne sollten grob entfernt werden. Das Fruchtfleisch anschließend noch fein würfeln. Ich bevorzuge, zumindest wenn ich Gartentomaten verwenden kann (da schmeckt es wenigstens nach Tomate), etwas vom Inneren mit zu verwenden, jedoch nur von 1 - 2 Tomaten.

Das Öl in einer beschichtete Pfanne leicht erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln glasig anschwitzen. Danach in einer separaten Schüssel mit den Tomaten, den Semmelbröseln und den Kräutern (ich verwende TK 8-Kräuter) mischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen vorheizen auf Ober-/Unterhitze 180 °C, Umluft 160 °C.

Den Fenchel waschen, putzen, halbieren, den Strunk entfernen und den Fenchel in dicke Scheiben schneiden. In eine kleine Auflaufform legen, welche zuvor leicht mit etwas Öl ausgerieben wurde. Die Semmelbröselmischung auf dem Fenchel verteilen und die Form für 15 Minuten in den Backofen geben. Schaut es schön goldbraun aus, darf der Fenchel auch schon wieder heraus. Nach Belieben mit frischen Kräutern bestreut sofort servieren.

Tipp: Das ist so lecker, dass wir es eigentlich gleich als Hauptmahlzeit essen, also Zutaten verdoppeln und genießen. In diesem Fall bekommt jeder gleich seine eigene Auflaufform.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gypsy0201

Wir lieben Fenchel in allen Variationen. Vielen Dank für das leckere Rezept sagt Familie Gypsy

06.05.2021 15:35
Antworten
s-fuechsle

Hallo gypsy0201, freue mich immer über solch nette Rückmeldungen! 😉 Vielen Dank das du das Rezept ausprobierst hast und dein schönes Foto! Liebe Grüße, s-fuechsle

07.05.2021 08:13
Antworten
AWinklmeier

War als Notiz für mich gedacht! Hat sehr gut geschmeckt - danke für's Rezept!

14.03.2020 21:22
Antworten
s-fuechsle

Hallo AWinklmeier, ich freue mich das es euch geschmeckt hat und lieben Dank für die Rückmeldung! ;o) Vielleicht magst du das Rezept bei Gelegenheit noch Bewerten. Liebe Grüße, s-fuechsle

30.08.2020 12:49
Antworten
AWinklmeier

3 Fenchel 10 Min. bei 200 Grad im Rohr vorgaren. 4 Tomaten entkernen. Zwiebel und Knoblauch 5 sek. St. 5 zerkleinern und 3 Min bei 120 Grad dünsten. Tomaten, Kräuter, wenig Semmelbrösel, Salz und Pfeffer zugeben und 3 sek. St. 5 zerkleinern. Masse auf Fenchel geben. Etwas Brühe und Olivenöl dazu und 10 Min bei 200 Grad ins Backrohr. Baguette dazu reichen.

14.03.2020 21:13
Antworten
chrissi1941

Hört sich lecker an. Aber meine Frage ist - Fenchel in Scheiben schneiden? Auf dem Foto sieht es aus, als würde er nur halbiert werden. Oder liegt es an der frühen Tageszeit, dass ich begriffstutzig bin?

10.01.2017 07:15
Antworten
Hobbykoch-Marion

Lt. Rezept halbieren, dann in dicke Scheiben schneiden. Weiter kann ich dazu noch nichts sagen, außer ich werde es mal ausprobieren. Hört sich schon echt lecker an.

10.01.2017 13:27
Antworten
s-fuechsle

Hallo chrissi1941, Ja, Fenchel in Scheiben schneiden. Auf meinem Foto sieht er nicht aus wie nur halbiert, er liegt in Scheiben gefächert in den Auflaufformen. Was ich jedoch nicht verstehe, warum gibst du dem Gericht 3 Sterne, wenn du es überhaupt nicht nachgekocht hast? Wie ich darauf komme ist ganz einfach: Dein Kommentar über mir hat das selbe Datum und Uhrzeit wie die Bewertung! Korrekt finde ich soetwas nicht! Liebe Grüße, s-fuechsle

11.01.2017 11:57
Antworten
Koch232

Hallo, Habe es heute nachgekocht, war lecker! Ich konnte mir nicht vorstellen, dass der Fenchel in der kurzen Zeit gar wird, habe ihn deshalb 10 min vorher im Dampfgarer gehabt. Bei 180 Grad für 20 min, da war er gut. Das nächste Mal werde ich zum Ende noch den Grill einschalten, hätte krustiger sein dürfen.... Und etwas Schafskäsexwürde sich sicher auch gut machen, dann ist es aber schon fast eine Hauptspeise. Insgesamt eine gute Idee, danke LG Sabine

19.12.2016 18:22
Antworten
s-fuechsle

Hallo koch232, hab vielen Dank für`s Testen, deine liebe Rückmeldung und die gute Bewertung. ;o) Der Fenchel muss nicht vorgegart werden. Er sollte schon noch ein klein bisserl Biss haben. Labberiges Gemüse schmeckt uns nicht. Übrigens kann man Fenchel durchaus auch roh essen. ;o) Liebe Grüße, s-fuechsle

11.01.2017 11:52
Antworten