Vegetarisch
Backen
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Käse
Mehlspeisen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Crespelle auf Burgunder Art

Crespelle di Borgogna

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 16.02.2001



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Mehl
1 Ei(er)
500 ml Milch
1 Prise(n) Salz
2 EL Olivenöl zum Backen

Für die Füllung:

500 g Champignons, frisch
1 Schalotte(n)
1 Bund Petersilie, gehackt
70 g Greyerzer, gewürfelt
2 EL Olivenöl
40 g Butter
2 EL Greyerzer, gerieben
Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Zuerst aus Ei, Salz, Mehl und Milch die Crespelle bereiten (Pfannkuchen). Dazu Ei, Salz und Mehl verrühren. Milch langsam einlaufen lassen, bis ein dickflüssiger Teig einsteht. An einem kühlen Ort eine Stunde rasten lassen.

Eine Pfanne erhitzen, dünn mit Olivenöl bepinseln und eine kleine Menge Teig einlaufen lassen. Pfanne drehen, bis sich ein dünner Film auf dem Pfannenboden bildet. Auf beiden Seiten backen. Pfannkuchen auf Teller stapeln.

Den Käse (evtl. auch Emmentaler) kleinwürfelig schneiden. Die Schalotte und die Petersilie hacken. Champignons in feine Scheiben schneiden.

Schalotte in Olivenöl anschwitzen und 3 - 4 Min. bei starker Hitze rührend braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pfanne vom Feuer nehmen, den Inhalt in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen. Dann Käsewürfel und Petersilie untermengen und in die Mitte eines jeden Pfannkuchens einen Esslöffel der Fülle setzen. Die Crespelle über der Mitte falten.

Die Butter in einer Pfanne zerlassen Eine feuerfeste Form mit zerlassener Butter auspinseln. Crespelle eng nebeneinander hineinlegen und mit der restlichen Butter bestreichen.

Im auf 200 °C vorgeheizten Backrohr etwa 10 Min backen, dann mit dem geriebenen Käse bestreuen und vor dem Servieren nochmals kurz überbacken.

Dazu passen Tomaten und grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Ganz, ganz lecker. Ich habe an die Pilze noch etwas Knoblauchpulver gemacht. Außerdem hatte ich von dem Gericht am Tag zuvor überflüssiges Hackfleisch angebraten, das ich mit in die Füllung gemischt habe. Passte sehr gut. Ich fand nur, dass 40 g Butter zum Bestreichen etwas viel war. Aber ansonsten, ein Gedicht!

15.06.2018 09:38
Antworten
pingu41269

Na, dann bin ich ja froh, dass ich nur wegen der Füllung auf dieses Rezept gestoßen bin. Ich habe nämlich einen Stapel fertiger Galettes (Rezept von Igelchtierchen) im Kühlschrank liegen und will den Rest irgendwie sinnvoll verwursten. Die Zutaten hören sich an, als ob die Komposition ohne Probleme funktionieren könnte. Ich werde berichten...

18.02.2015 16:24
Antworten
anni198

Die Grundidee des Rezeptes ist toll und schmackhaft. Allerdings werden aus den Zutaten für die Pfannkuchen keine Pfannkuchen....die Mengenangaben stimmen einfach nicht. Hier mein bewährtes Rezept für Crepes: 3 Eier (oder 2 Eier+50 flüssige Butter) 250 g Mehl 500ml Milch 1 Prise Salz LG, anni198

12.03.2013 12:56
Antworten
pisicuta

Sehr lecker! Aufgrund der Kommentaren habe ich auch ein anderes Teigrezept gewählt... Und die Gemüse habe ich mit einem halben Becher Schmand vermischt. Ich werde das auf jeden Fall wieder machen.

22.07.2011 20:50
Antworten
monpticha

Die Rezeptidee finde ich prima, und mit den Zutaten läßt sich ein leckeres Gericht zaubern. Allerdings musste auch ich das Teigrezept abändern, um mit dem Crêpeseisen anständige Crespelles hinzubekommen. Die Champignons habe ich mit den Schalotten angebraten, was mir zwar logisch scheint, hätte man aber hinschreiben können.

09.11.2008 12:34
Antworten
Sonnenblume195

Hallo jef1! Ich habe das Rezept auch schon getestet (war sehr lecker) - ich habe die Schalotten vorher angebraten. LG Sonnenblume195

14.10.2005 08:38
Antworten
jef1

Hallo Felix, ich will das auch morgen machen, hört sich gut an. Aber irgendwie hast du die Champignons vergessen.... Nach deinem Rezept liegen Sie zum Schluss geschnitten auf dem Tisch herum ;-) Im Ernst: Werden Sie mit der Schallotte angebraten oder kommen Sie "roh" vor dem Backen auf die Crespelle? Nach Gefühl würde ich die 1. Variante bevorzugen... Gruß jef

15.09.2004 13:49
Antworten
insider

hallo, habe ich auch gespeichert, weil ich das unbedingt nachkochen werde. Gruß Bb

07.09.2004 17:31
Antworten
Baerenkueche

Kommentar meiner Bärenfamilie: Das musst Du unbedingt bald wieder machen!! Vielen Dank für dieses Rezept. LG Elvira

14.05.2004 09:00
Antworten
matti

ich hab ein häuchlein knoblauch dazugegeben...war lecker...schönes rezept!

20.05.2001 18:33
Antworten