Asien
Eintopf
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Nudeln
Pasta
Pilze
Suppe
Vietnam
gekocht
klar
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pho Ga

vietnamesische Hühnersuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.12.2016



Zutaten

für
1 Huhn
n. B. Wasser
50 g Ingwer am Stück
2 Zwiebel(n)
1 Pck. Reisnudeln (Bhan Pho Kho)
4 Shiitake-Pilz(e) oder Champignons
100 g Sojasprossen
½ Bund Koriander
½ Bund Koriander, vietnamesischer oder thailändischer
½ Bund Koriander, langer, kann weggelassen werden
1 Frühlingszwiebel(n)
1 Limette(n)
1 Chilischote(n) (Vogelaugenchili)
4 EL Fischsauce
Sojasauce
1 Zimtstange(n)
2 Sternanis
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Das Huhn in etwa 3 Liter Wasser, bzw. sodass es vollständig bedeckt ist, ca. 45 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Danach das Fleisch auslösen.

Das Brustfleisch der Länge nach in Streifen schneiden und zur Seite stellen. Das restliche Fleisch anderweitig verwenden. Die Knochen wieder zurück in die Suppe geben.

Die Zwiebel schälen und halbieren und Ingwer in Streifen schneiden. Beides in eine beschichtete Pfanne legen und ohne Öl leicht anrösten. Danach in die Suppe geben. Sternanis und Zimtstange ebenfalls in die Suppe geben. Zugedeckt alles 1 1/2 Stunden köcheln lassen.

Während die Suppe kocht den Koriander zupfen, die Limette achteln, die Chilischote schneiden, mit den Sojasprossen vermischen und mit dem Hühnerbrustfleisch in 2 - 3 große Suppenschüsseln oder große Suppenteller verteilen.

Die Pilze mit etwas Öl (z.B. Sesamöl) in einer Pfanne kurz anbraten, salzen und ebenfalls in die Suppenschüsseln geben. Die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen und ebenfalls in die Suppenschüsseln geben.

Wenn die Suppe fertig ist, durch ein Sieb gießen. Die Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden und zur Suppe geben. Die Suppe mit 4 EL Fischsauce, 1 - 2 TL Salz, Pfeffer und etwas Sojasauce würzen und anschließend über die Zutaten in den Suppenschalen gießen und etwa 5 Minuten ziehen lassen.

Mit einem Löffel und Stäbchen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Michi-Heike

Hi, da öfters ja auch andersrum gefragt wird. wenn ich des ganze mit Huhn machen will, was müsste ich ersetzen? Danke

13.09.2019 10:20
Antworten
Sharinaa

Hallo Michi-Heike Ich verstehe Deine Frage leider nicht so ganz - Das Rezept ist ja mit Huhn :) Liebe Grüße

19.09.2019 12:21
Antworten
powertrops

Heute Abend gekocht mit stark verkürzter Kochzeit, dafür mit etwas Geflügelfond und Wasser. Sehr leckeres Rezept, wir haben alles ratzeputz leer gegessen! Das wird es bald wieder geben! Wir haben die Ingwerstifte dringelassen und noch ein paar dünne Karottenstreifen für die Farbe dazu.

14.11.2018 19:56
Antworten
Sharinaa

Danke, es freut mich, wenn es geschmeckt hat. Das mit den Karotten kann ich mir gut vorstellen :)

15.11.2018 09:23
Antworten
Sharinaa

Herzlichen Dank :)

02.10.2017 13:31
Antworten
Niriiiiiha

super rezept! ich hab etwas großzügiger gewürzt und noch thai-basilikum dazugegeben. war Super!

16.07.2017 16:28
Antworten
MelliWhv

Unglaublich lecker...hab das Rezept heute nachgekocht und ich denke es wird nicht mein letztes mal bleiben 😁

30.06.2017 19:00
Antworten
Sharinaa

Herzlichen Dank MelliWhv - das freut mich sehr!

02.07.2017 15:32
Antworten
nyophex

Normal bewerte oder kommentiere ich bei Chefkoch nicht (sondern koche nur), aber für dieses Rezept bisher ohne Kommentar gibt's eine Ausnahme. Sehr lecker, wenn auch von uns leicht vereinfacht (eine Sorte Koriander, Anis statt Sternanis, ...), verdient dieses Rezept ausprobiert zu werden! 5 Sterne.

05.01.2017 12:55
Antworten
Sharinaa

Hallo Hyophex, Herzlichen Dank für Dein Kommentar - Ja man kann durchaus auch so einiges weglassen, wenn man es nicht bekommt. GLG Shari

06.01.2017 11:28
Antworten