Pho Ga


Rezept speichern  Speichern

vietnamesische Hühnersuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 08.12.2016



Zutaten

für
1 Huhn
n. B. Wasser
50 g Ingwer am Stück
2 Zwiebel(n)
1 Pck. Reisnudeln (Bhan Pho Kho)
4 Shiitake-Pilz(e) oder Champignons
100 g Sojasprossen
½ Bund Koriander
½ Bund Koriander, vietnamesischer oder thailändischer
½ Bund Koriander, langer, kann weggelassen werden
1 Frühlingszwiebel(n)
1 Limette(n)
1 Chilischote(n) (Vogelaugenchili)
4 EL Fischsauce
Sojasauce
1 Zimtstange(n)
2 Sternanis
Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Das Huhn in etwa 3 Liter Wasser, bzw. sodass es vollständig bedeckt ist, ca. 45 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Danach das Fleisch auslösen.

Das Brustfleisch der Länge nach in Streifen schneiden und zur Seite stellen. Das restliche Fleisch anderweitig verwenden. Die Knochen wieder zurück in die Suppe geben.

Die Zwiebel schälen und halbieren und Ingwer in Streifen schneiden. Beides in eine beschichtete Pfanne legen und ohne Öl leicht anrösten. Danach in die Suppe geben. Sternanis und Zimtstange ebenfalls in die Suppe geben. Zugedeckt alles 1 1/2 Stunden köcheln lassen.

Während die Suppe kocht den Koriander zupfen, die Limette achteln, die Chilischote schneiden, mit den Sojasprossen vermischen und mit dem Hühnerbrustfleisch in 2 - 3 große Suppenschüsseln oder große Suppenteller verteilen.

Die Pilze mit etwas Öl (z.B. Sesamöl) in einer Pfanne kurz anbraten, salzen und ebenfalls in die Suppenschüsseln geben. Die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen und ebenfalls in die Suppenschüsseln geben.

Wenn die Suppe fertig ist, durch ein Sieb gießen. Die Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden und zur Suppe geben. Die Suppe mit 4 EL Fischsauce, 1 - 2 TL Salz, Pfeffer und etwas Sojasauce würzen und anschließend über die Zutaten in den Suppenschalen gießen und etwa 5 Minuten ziehen lassen.

Mit einem Löffel und Stäbchen servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, super lecker und schnell gemacht. Ich bin froh, dass Rezept gefunden zu haben, habe es das erste Mal in Vietnam gegessen. VG Heike

28.02.2021 18:08
Antworten
lepilemur

Sehr sehr gut. Wird definitiv wieder gekocht. Perfekt geeignet zum Mitnehmen ins Büro und portionsweise Einfrieren. Frische Zutaten neu kaufen und Brühe aus dem Frostfach. Schmeckt auch ohne Fleischeinlage, falls diese alle ist.

11.01.2021 22:39
Antworten
zero300

Hey, ich habe einfach mal einen Vergleich nachgeschaut, wie andere es kochen, gutes Rezept. Wir Vietnamesen tuen das Hühnetgleisch nach dem ausnehmen noch würzen. Für die, die es probieren wollen: Das ausgenommene Fleisch in eine Schüssel tun, mit Zucker, Fischsoße, bisschen Salz und zitrone vermischen. Dann ist das Fleisch sozusagen mariniert 😃 LG Anh

10.12.2020 11:56
Antworten
Sharinaa

Super! Danke für den Tipp. Werde es das nächste Mal so probieren. Ist sicher noch besser!

11.12.2020 13:55
Antworten
rheinland_werner

Ich muss nach keinem anderen Rezept mehr suchen - das hier ist das beste! *****

14.11.2020 18:44
Antworten
Niriiiiiha

super rezept! ich hab etwas großzügiger gewürzt und noch thai-basilikum dazugegeben. war Super!

16.07.2017 16:28
Antworten
MelliWhv

Unglaublich lecker...hab das Rezept heute nachgekocht und ich denke es wird nicht mein letztes mal bleiben 😁

30.06.2017 19:00
Antworten
Sharinaa

Herzlichen Dank MelliWhv - das freut mich sehr!

02.07.2017 15:32
Antworten
nyophex

Normal bewerte oder kommentiere ich bei Chefkoch nicht (sondern koche nur), aber für dieses Rezept bisher ohne Kommentar gibt's eine Ausnahme. Sehr lecker, wenn auch von uns leicht vereinfacht (eine Sorte Koriander, Anis statt Sternanis, ...), verdient dieses Rezept ausprobiert zu werden! 5 Sterne.

05.01.2017 12:55
Antworten
Sharinaa

Hallo Hyophex, Herzlichen Dank für Dein Kommentar - Ja man kann durchaus auch so einiges weglassen, wenn man es nicht bekommt. GLG Shari

06.01.2017 11:28
Antworten