Curry-Kürbissuppe mit Bananennote

Curry-Kürbissuppe mit Bananennote

Rezept speichern  Speichern

vegan, mit Äpfeln, Möhren, Ingwer und Banane

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 05.12.2016



Zutaten

für
1 Hokkaidokürbis(se)
2 Möhre(n)
2 Äpfel
2 Zwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer
1 Banane(n)
2 EL Gemüsebrühe, instant
1 EL Currypaste
3 Zehe/n Knoblauch
3 EL Olivenöl
2 EL Essig
1 TL Rohrohrzucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Kürbis entkernen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Äpfel entkernen und mit Schale in grobe Stücke schneiden, die Zwiebeln schälen, ebenso in grobe Stücke schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken.

Alles in einem Topf mit nicht zu viel, lieber zu wenig Wasser aufkochen lassen, das Gemüsebrühpulver hinzugeben und die Suppe 20 min. köcheln lassen. Etwas kochendes Wasser bereithalten.

Die Banane hinzugeben, den Knoblauch hineinpressen und den Topfinhalt mit einem Mixstab pürieren. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist, mit kochendem Wasser verdünnen, aber vorsichtig, damit die Suppe nicht wässrig wird.

Mit Currypaste, Öl, Essig und Rohrzucker abschmecken. Auf der ausgeschalteten, noch heißen Herdplatte stehen lassen.

Die genauen Mengenverhältnisse untereinander dürfen ruhig etwas variabel sein. Nur bei der Banane muss man vorsichtig sein. Lieber eine kleine, möglichst eher unreife als eine zu reife Frucht, sonst wird die Suppe zu süß. Die Banane ist sehr dominant.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.