Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.12.2016
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 217 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.08.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Salat:
1 Bund Grünkohl
1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
Karotte(n)
  Für das Dressing:
1 Handvoll Cashewkerne
1 1/2 Tasse/n Sojamilch (Sojadrink)
1 EL Vollkornmehl
1 EL Agavendicksaft
1 EL Apfelessig
1/2  Limette(n)
1 TL Ingwer, frisch
  Außerdem:
250 g Tofu
4 Scheibe/n Toastbrot (Roggen-oder Vollkorntoastbrot)
2 Scheibe/n Käse, vegan
 etwas Rotwein
 viel Barbecuesauce
 etwas Sauce, scharfe, z. B. Tabasco
 etwas Knoblauch, frisch
  Salz und Pfeffer
 etwas Olivenöl oder Avocadoöl zum Braten

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Tofu mit der Gabel zerdrücken und einige Spritzer Barbecuesauce, ein wenig Hot Sauce, etwas Knoblauch und Salz hinzugeben und ca. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen.

Währenddessen den Grünkohl von den Stängeln befreien, waschen und die Blätter in mundgerechte Stücke rupfen. Die Möhren schälen und raspeln und die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden.

Für das Dressing zum Salat die Cashews in einen Multizerkleinerer oder Mixer geben, mit etwas Wasser bedecken und zu einem Mus mixen. Die Sojamilch und das Vollkornmehl dazumixen und die gesamte Flüssigkeit kurz aufkochen lassen, um sie etwas anzudicken. Danach den Topf vom Herd nehmen. Den Agavensirup, den Apfelessig, den Saft der halben Limette, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Ingwer dazugeben und alles nochmal gut mixen. Das Dressing ggf. abkühlen lassen.

Das Gemüse mit der Soße mischen, dabei darauf achten, dass sich alles gut vollsaugen kann, und im Kühlschrank ziehen lassen.

Den Tofu aus dem Kühlschrank nehmen, in einer Pfanne mit etwas Oliven- oder Avocadoöl braten und mit einem Schuss Rotwein ablöschen. Den Backofen vorheizen und den Grill anschalten, falls vorhanden. Nach ca. 3 Minuten etwas mehr Barbecuesauce zum Tofu in die Pfanne geben und kurz einkochen lassen.

Die Toastscheiben im Ofen rösten. Nach 3 Minuten 2 Scheiben herausnehmen, den Pulled Tofu zu gleichen Mengen darauf verteilen, mit je einer Scheibe veganem Käse bedecken und zurück in den Ofen geben, bis der Käse schmilzt. Bei veganem Käse muss die Hitze sehr hoch sein, um ein Schmelzen zu erreichen, also eventuell den Abstand zum Grill verringern.

Zum Schluss alle 4 Scheiben Toast herausnehmen, die leeren Scheiben dick mit dem Kale-Slaw belegen, zusammenklappen und noch warm servieren.